Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Archive - Mär 11, 2008


Datum

Torfestival zum Schluss...

III.Männer

Das letzte Punktspiel der Saison führt uns noch einmal zu den Pfefferwerkern, die arge Aufstellungsprobleme hatten. Der Aufstieg stand schon fest, aber wir wollten die „Null“.

Das HVB-Pokal-Viertelfinale steht vor der Tür

I.Männer

Am kommenden Samstag hat unsere "Erste" seit Jahren wieder einmal die Möglichkeit, die Pokalendrunde zu erreichen. Wie bereits schon im Forum angekündigt, ist unser Gegner eines der Top-Teams aus der Verbandsliga, die SG OSC-Schöneberg-Friedenau. Die Schöneberger liegen derzeit vier Punkte hinter dem Spitzenreiter VfL Lichtenrade, der wahrscheinlich die besten Karten um den direkten Aufstieg in die BB-Liga hat. Dennoch stellt unser Gegner den besten Angriff sowie die erfolgreichste Deckung in der Verbandsliga und hat auch bei der letzten Beobachtung einen guten Eindruck bei den PSV-Verantwortlichen hinterlassen. In Anbetracht unserer Negativ-Bilanz in der Geisbergstraße, wo das Match um 18 Uhr angepfiffen wird, sind wir gewarnt und werden mit voller Konzentration die Aufgabe angehen. Bleibt zu hoffen, dass unsere Personaldecke wieder entspannter sein wird, damit wir die Schöneberger von Anfang an unter Druck setzen können und nach 60 Spielminuten das Ziel "Final Four 2008" (12./13.04.) erreichen werden.

Seid dabei und feuert unsere Männer lautstark an! Ihr seid der achte Mann - Forza PSV!

Bericht der "MAZ": SV 63 BB-West vs. Juniorteam

I.mA-Jugend

"Mit einem klaren und verdienten 38:29-Sieg über den Tabellennachbarn Polizei SV Berlin verabschiedeten sich die SV-63-Junioren im letzten Heimspiel der Regionalliga-Saison von ihren Fans. Mit diesem Sieg wurde auch der zuletzt angestrebte 5. Platz hinter den „großen vier“ abgesichert. Die Berliner kamen auf keinen Fall, um die Punkte abzugeben. Sie hatten ja selbst noch die Chance mit einem Sieg auf diesen 5. Platz zu kommen. Aber nur beim 2:1 nach fünf Minuten konnten sie sich als Sieger fühlen, dann hatten die 63er den Rhythmus gefunden und waren beim 8:3 und 11:5 auf Kurs. Schlechte Chancenverwertung brachte die Berliner wieder ins Spiel zurück und kurz vor der Halbzeit auf 12:14 heran. Mit 15:12 ging es in die Pause. Der Start in die zweite Hälfte brachte die Vorentscheidung. Über 16:12 zum 20:13 ließen die 63er nichts mehr anbrennen."

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr