Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Archive - Feb 10, 2009


Datum

Pokalachtelfinale zum Valentinstag

III.Männer
esp_ein_handball.jpg

Samstag, 14.02.09 - 17:30Uhr Polizei SV III vs. TSC Berlin
Lilli-Henoch-Halle, Fritz-Lesch-Str.
____________________________________________________________________
Wir brauchen Eure Unterstützung als Zuschauer
Eintritt frei + Valentinsüberraschung

HVB-Pokal-Achtelfinale, u.v.m. am kommenden Wochenende!

Polizei SV Berlin - Handball -
hvb.jpg

Am Samstag, den 14.02. kämpfen gleich drei PSV-Männerteams um den Einzug ins Viertelfinale. Die genauen Ansetzungen sehen wie folgt aus:

Polizei SV Berlin III (BL) vs. TSC Berlin (LL); um 17.30 Uhr in der Fritz-Lesch-Straße
TuS Hellersdorf II (BL) vs. Polizei SV Berlin II (LL); um 15.00 Uhr in der Klingenthaler Straße 32
Füchse Berlin III (BL) vs. Polizei SV Berlin (OL); um 15.00 Uhr in der Cyclopstraße.

Die "Dritte" hat sich noch ein kleines Schmankerl für alle Besucher des Heimspiels einfallen lassen: Jeder Zuschauer erhält eine kleine Valentins-Überraschung bei freiem Eintritt! Wir sehen uns also am Samstag in der Halle - Forza PSV!

AII(OL) vs. KSV Ajax-Neptun; Sa. um 15.00 Uhr; Fritz-Lesch-Straße
BI (OL) vs. AC Berlin; So. um 14.25 Uhr; Luckenwalder Straße 45
CI (SL) vs. VfL Lichtenrade II; So. um 13.15 Uhr; Barnetstraße 12-14
DI (LL) vs. TSV Rudow II; So. um 11.30 Uhr; Fritz-Lesch-Straße
DII(BL) vs. SG Narva II; So. um 10.00 Uhr; Fritz-Lesch-Straße

Nachholspiel des Juniorteams

I.mA-Jugend
Füchse.jpg

Am Mittwoch, den 11.02. findet für unser Juniorteam das 14. Saisonspiel in der A-Jugend-Regionalliga statt. Zu Gast sind die Jungs um Stefan Krai und Philipp Arndt beim Tabellenzweiten, der SG Spandau/Füchse. Anpfiff ist um 19.30 Uhr im HKS, Glockenturmstraße 2-6.

Nach dem Punktgewinn gegen die HSVer aus Usedom und der guten Leistung im Hinspiel sind unsere Jungs heiß auf das Duell beim NOHV-Meister der letzten zwei Jahre!

Feuert unser Team lautstark an - Ihr seid der achte Mann - Forza PSV!

Ach, das werden Selbstläufer..................

I.Männer

.. stand auf der Seite des Gegners.

Um so erstaunter wird der geneigte Beobachter sich die Augen gerieben haben.
Denn was er an diesem Sonntag zu sehen bekam, war keinesfalls ein Selbstläufer sondern eher ein interessanter Kurzweiler.

Die Geschichte ist schnell erzählt.

Wir haben vorne mehrfach nicht getroffen, sowie unnötige Ballverluste produziert, die gegen einen Tabellenzweiten nun mal tödlich sind.
Bis zur 45. Minute konnten wir das Spiel offen gestalten bis uns "mal wieder" das Verletzungspech traf und dadurch der Mittelblock auseinander brach.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr