Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Archive - Mai 12, 2010


Datum

Saisonfazit unseres FSJ'lers "Ecki"

Jugend
Pfingstturnier.jpg

Ein interessantes Jahr neigt sich dem Ende zu!

Schon einige Monate vor Beginn meines "Freiwilligen Sozialen Jahres" gab mir Robert die Möglichkeit, einen Einblick in meine neuen Aufgaben als Trainer zu erhalten. So begann ich bereits ab Ende März Robert bei seinen Tätigkeiten als FSJler zu begleiten. Ich wurde dabei Schritt für Schritt an die Mannschaften herangeführt. Zunächst beobachtete ich akribisch die Trainingseinheiten in Verein und Schule, um einen ersten Überblick über die Tätigkeit eines Trainers und den Umgang mit Spielern und Eltern zu bekommen. Danach wurde ich mehr und mehr in die Trainingsarbeit integriert, sodass ich zunächst einzelne Teile des Trainings als „Co-Trainer“ mitleitete bis hin zu ersten eigenständig geleiteten Einheiten während Roberts Abschlussseminarwoche und seines Urlaubs. Auch das coachen an Turniertagen konnte ich in dieser Zeit üben. Zunächst beim Pfingstturnier der E-Jugend im Beisein Roberts bis hin zum Vorbereitungsturnier der E-Jugend wo ich erstmals alleine für eine Mannschaft verantwortlich war.

Erklärung des PSV Berlin

Polizei SV Berlin - Handball -

Wie zu jedem Heimspiel wurde auch am vergangenen Wochenende wieder ein Programmheft in der Halle ausgelegt, in dem ein Spieler der 1. Männer kurz vorgestellt wurde. Bei Vollendung der Wortgruppe "Konfuzius sagt...", dessen Nachsatz traditionell mit unsinnigem und ironischem Inhalt endet, kam es zu einer Äußerung des Spielers, die völlig zurecht für Verwunderung und Entsetzen bei einigen Lesern gesorgt hat ("...").
An dieser Stelle soll ausdrücklich gesagt sein, dass sich sowohl der Verein als auch der Spieler Bryan Bänecke klar von einem etwaigen politischen bzw. idiologischen Inhalt dieses Textes distanzieren. Dass solche Ausführungen aufgrund der allseits bekannten Historie u.a. nichts in solchen Printmedien zu suchen haben, ist normalerweise selbstverständlich.
Leider ist keine inhaltliche Nachkontrolle vor dem Abdruck erfolgt, wofür ich persönlich verantwortlich bin und wofür ich mich bei allen Beteiligten vielmals entschuldigen möchte! Nach telefonischer Rücksprache mit dem Spieler stand bei dieser Aussage allein der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund, auch wenn er die Wortwahl im Nachgang zutiefst bedauert.
Ich danke allen Sportfreunden für ihr ehrliches und schonungsloses Feedback und hoffe, dass auch die Entschuldigung sowohl von Bryan als auch von meiner Person sportlich entgegengenommen wird!

Euer Mario Dummert

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr