Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

13.Oranienburger Jugendcup 2011


By Ronny B. - Posted on 29 Juni 2011

13.Oranienburger Jugendcup 2011

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, der OHC lud zum alle zwei Jahre stattfindenden Oranienburger Jugendcup ein. Nachdem der PSV vor zwei Jahren in fast allen Altersstufen den Sieg feiern konnte, traten dieses Mal lediglich die 1. und 2.C-Jugend, sowie die 1.D-Jugend zum Turnier an. Am Samstag fanden im C-Jugendbereich zunächst die Vorrundenspiele statt. In drei Gruppen a vier Mannschaften galt es, sich unter die besten acht Mannschaften zu qualifizieren, um am Sonntag in der Finalrunde die besten Plätze ausspielen zu können. Als erste Mannschaft startete die 1.C am frühen Samstag um 09:00 Uhr gegen den SV Eichstädt in das Turnier. Auf nassen Untergrund setzte sich das Team von Trainer Thoralf recht souverän durch und feierte die ersten Punkte. Im zweiten Spiel des Tages setzte es dann gegen den 1.SV Eberswalde die erste Niederlage für unsere 1.C, die denkbar knapp mit einem Tor unterlag. Das dritte Vorrundenspiel gegen die HSG Teltow/Ruhlsdorf konnte dann wieder deutlich gewonnen werden, sodass man mit 4:2 Punkten in die Finalrunde einzog. Für die 2.C-Jugend begann das Turnier erst um 11:05 Uhr gegen die Auswahl von HV Altentreptow. In einem engen Spiel setzte man sich mit einem Tor durch, bevor der Schiedsrichter das Spiel doch unentschieden wertete, da er den zentralen Abpfiff nicht hörte und das Spiel zu lange laufen ließ. Um einen Punkt betrogen musste man als nächstes gegen die starke Mannschaft des TSV Rudow antreten. Mit einer deutlichen Niederlage unterlag man dem späteren Turniersieger und konnte trotzdem zufrieden sein, aufgrund der Leistung der 2.Halbzeit. Im letzten Spiel des Tages konnte man sich dann mit dem SCC Berlin messen, gegen den man während der Saison zwei Mal unterlag. Man führe in diesem Spiel von Beginn an mit drei-vier Toren unterschied und fing sich dann doch noch 5 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich. Trotz den nur zwei Punkten zog man gerade so noch in die Finalerunde ein. Unsere jüngsten Turnierteilnehmer spielten in der D-Jugend in Hin- und Rückrunde den Turniersieg aus. Das erste Spiel gegen Forst Borgsdorf begann sehr gut und man führte zur Halbzeit bereits mit vier Toren. Leider verspielten die Mannen von Ersatztrainer Daniel den Vorsprung noch, wodurch sie das Spiel verloren geben mussten. Die darauf folgenden Spiele gegen den OHC, gegen Empor Hohenschönhausen und gegen den SV Eichstädt konnten dagegen alle recht souverän gewonnen werden. Am späten Abend gegen 21 Uhr waren dann alle Spiele des Samstag ausgewertet und man erfuhr, wann man am Sonntag spielen würde. Während die D-Jugend „erst“ um 08:50 Uhr zum ersten Spiel antreten musste, begannen die Viertelfinalspiele der C1 und C2 bereits um 08:00 Uhr. Mit sehr wenig Schlaf erfuhr man am frühen Morgen, dass mit Empor Hohenschönhausen ein echtes Schwergewicht auf unsere C1 wartete. Die C2 erwischte es dagegen deutlich besser! Mit dem SV Eichstädt bekam man einen schlagbaren Gegner zugelost. Chancenlos unterlagen die Spieler der 1.C gegen Empor deutlich, sodass man in den beiden folgenden Spielen nur noch um die Plätze 5-8 spielte. Die 2.C konnte hingegen ihr Viertelfinale gewinnen, wodurch man in das Halbfinale einzog. Dort wartete erneut der TSV Rudow, gegen den man am Vortag noch eine deutliche Niederlage kassierte. Mit einer überragenden Leistung in der 1.Halbzeit konnte man das Spiel lange offen gestalten, verlor zum Ende hin aber doch recht deutlich und war damit im Spiel um Platz 3 gesetzt. Leider trat der Gegner aus Eberswalde zu diesem Spiel nicht mehr an, wodurch man kampflos den 3.Platz erreichte. Die C1 hingegen gewann die letzten beiden Spiele gegen SCC und den OHC und wurde somit am Ende doch noch fünfter. Die Spieler der C2 waren sehr zufrieden mit ihrem Turnier, konnte man nicht nur den 3.Platz erreichen, sondern sich auch noch vor der C1 platzieren. Für unsere D-Jugend begann der Tag mit einem Sieg und einen Unentschieden gegen Borgsdorf und den OHC. Besonders das knappe Unentschieden gegen den OHC sollte sich zum Ende des Turniers als besonders wichtig erweisen. Die Spiele gegen Empor und Eichstädt gewann man deutlich, sodass man am Ende mit einem Punkt Vorsprung auf den OHC, wie schon vor zwei Jahren Turniersieger werden konnte. Am Ende des langen Tages gab es dann die Siegerehrung, bei der man neben den drei Pokalen für die einzelnen Mannschaftsleistungen auch noch einen großen Pokal, für den 2. besten Verein bekam. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto mit den eroberten Pokalen, traten dann alle Spieler und Eltern gegen 16:00 Uhr die Heimreise an. Besonders erfreulich war neben den Ergebnissen, dass die große PSV-Familie zusammenhielt und sich so gut wie es ging, gegenseitig unterstützte und anfeuerte, wodurch immer eine gute Stimmung auf und neben dem Spielfeld war.

Ecki

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr