Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Auf ein Wort...


By unti - Posted on 05 Mai 2013

Auf ein Wort...

Liebe PSVer, liebe Fans,

sie ist vorbei. Die Saison 2012/2013 ist abgepfiffen und hinter uns liegt eine sehr anstrengende und mehr als erfolgreiche Spielzeit.

Auch wenn wir am letzten Spieltag, als souveräner und überragender Tabellenführer, Aufsteiger und Meister bereits feststehend, keine Luft mehr für das Spiel in Lichtenrade fanden, so blicken wir auf die erfolgreichste Saison einer 1. Herrenmannschaft des PSV Berlin zurück.

Dieser Erfolg kam nicht von ungefähr. Seit meiner Amtsübernahme von meinem Vorgänger, habe ich keinen Tag nicht daran und dafür gearbeitet, um am Ende dort zu stehen, wo wir heute stehen.

Glück, Können, Talent und harte Arbeit waren die Faktoren, die uns am Ende so erfolgreich machten, dass es eben aus eigener Kraft zum Berliner Meistertitel gereicht hat.
Wenn Du mitten in der Nacht wieder und wieder über Konzepten, Ausrichtungen, Spielerlisten und dergleichen sitzt, wenn Du dann kurz danach wieder alles über den Haufen werfen musst, weil neue Ausfälle dazugekommen sind, wenn Du Dich selber überwinden musst, die teilweise hanebüchenen Schiedsrichterleistungen mit einem Lächeln zu quittieren, dann weißt Du am Ende nur zu gut, wofür sich das erst recht gelohnt hat.

Wir haben einen Weg eingeschlagen, den ich in meiner Funktion als Cheftrainer nicht nur vorgebe, sondern vor allem auch vorlebe. Mit jeder Faser - in jeder Sekunde. Es ist mir stets ein großes Bedürfnis, dies auch meinen Spielern mit auf den Weg zu geben. Nur so kann man erfolgreich sein.

Nun stehen wir vor einer neuen, großartigen Herausforderung. Die Oberliga Ostsee-Spree wird so stark wie nie zuvor und wir sind ein Teil dieses Ganzen. Das Gesicht der Mannschaft wird sich wieder ein Stück entwickeln - der Weg zum attraktiven Handballspiel, wie wir es im Final Four zelebrierten, ist unser Ziel.

Ich freue mich bereits jetzt auf eine volle Halle beim ersten Heimspiel 2013/2014. Doch jetzt heißt es erst einmal durchzuatmen, Kraft zu tanken und die Energiereserven aufzuladen.

Es hat sich gelohnt...

In diesem Sinne,

Daniel Untermann

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr