Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Aus im Halbfinale


By unti - Posted on 27 Februar 2013

Aus im Halbfinale

Das Juniorteam unterlag am Dienstagabend im Pokalhalbfinale der SG ASC/VfV Spandau mit 27:32. Damit schied das letzte Jugendteam des PSV aus dem Wettbewerb aus.

Nach anfänglich nervösem Abtasten beider Teams traten vor allem zwei Protagonistinnen hervor, die niemand auf der Rechnung hatte. Sollte es ein Duell zweier Teams auf Augenhöhe - auch in der OSL - werden, so avancierten eben nicht diese zu den Hauptdarstellern.

Wann immer das Spiel versprach spannend zu werden, unterbanden zwei völlig mit der Situation Überforderte diesen Fluss. Am Ende setzten sich die Spandauer spielerisch verdient durch, doch der bittere Beigeschmack zweier Überforderter blieb. Damit ist bereits jetzt klar, dass das Juniorteam in diesem Jahr ohne Titel bleibt. Hoffnung gab vor allem die Leistung von einem der Jüngsten - Jonathan Stutenbecker stellte sich gegen den Gegner und alle weiteren Unwegbarkeiten und avancierte mit sechs Treffern zu einem der Gewinner des Abends. Der andere Gewinner war definitiv Keeper Marvin Heere, der eine tadellose Leistung zeigte.

Bereits am Sonntag müssen die Spieler um Kapitän Nils Wildau wieder ran und beim TSV Rudow um Punkte kämpfen.

Heere; Wildau (1/1), Fredersdorff, Stutenbecker (6), Schmidt (4), Reincke (2), Neumann (1), Matthes (2/1), Vergin (6), Reinl, Just (2), Strehlow (3)

Bild des Benutzers unti

POKALHALBFINALE MA GEGEN POLIZEI SV

“FINALE – Oho – FINALE – Ohohoho”

Großartige Unterstützung mit einer vollen Halle, zwei Hauptdarstellerinnen in Blau und am Ende ein verdienter Sieg! Das ist die Kurzfassung des gestrigen Abends.

Das Pokalhalbfinale zwischen unserer männlichen A und dem Ligakonkurrenten des Polizei SV versprach Spannung, denn das Ligahinspiel konnte der Gegner klar für sich entscheiden, im Rückspiel behielten die Spandauer deutlich die Überhand. Beide Teams begannen nervös, unsere Jungs fingen sich jedoch früher und auch Dank eine guten Torhüterleistung konnte man sich Stück für Stück Luft verschaffen. Nachdem sich das Team von Henry & Holger absetzen konnte, spürte man das Selbstvertrauen und so zweifelten die Anhänger nie daran, dass der Sieg nach Spandau gehen würde. In einem hart geführten Spiel ging der Gegner nicht mehr in Führung und unsere Jungs belohnten sich für ihren großen kämpferischen Einsatz mit dem verdienten 32:27 Sieg! Auch wenn das im Sinne von “fair geht vor” kein Thema sein sollte, eine Randbemerkung zu den beiden überforderten Schiedsrichterinnen sei gestattet: Sie haben es zumindest geschafft, Stimmung in die Bunde zu bringen!

Zum Schluss ein riesiges Dankeschön an alle Spandauer Fans, die gestern die Weg in die Halle gefunden haben und unsere Jungs so großartig unterstützt haben!!!!! Es war uns ein Fest – wir sehen uns im FINALE.

Nicole

Quelle: www.sg-spandau.de

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr