Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Begeisternder Abschluss einer erfolgreichen Saison


By unti - Posted on 06 Mai 2012

Begeisternder Abschluss einer erfolgreichen Saison

Mit einer mehr als begeisternden Leistung, trotz der Ausfälle solcher Schwergewichte wie Buchholz, Sirotenko und Schauer, schliesst sich für die PSV Wild Boys die Saison 2011/2012.

Die SG Hermsdorf/Waidmannslust schickte sich an, dem Polizei SV die Vizemeisterschaft noch streitig zu machen. Doch mit einer überragenden ersten Hälfte zeigten die Mannen vom Trainerteam Untermann/Schadow deutlich die Zähne und dem Gegner die Grenzen auf.

Nach einem anfänglichen Abtasten, konnten sich die Mannen um den aus gesundheitlichen Gründen scheidenden Dennis Wittkopf beim 6:5 die Führung erspielen und dank einer ausgezeichneten Abwehrarbeit diese auch nie wieder abgeben.

Die volle Halle bekam noch einmal präsentiert, warum die PSV Wild Boys zu Recht das Team hinter dem Berliner Meister aus Rudow war. Mit flüssigen Kombinationen wurde der Gegner in Halbzeit eins an die Wand gespielt. Mit einem verdienten 16:10 ging es in die Halbzeit.

Auch in Halbzeit zwei brannte dann nichts mehr an, so dass Coach Untermann munter wechselte, um allen Spielern noch einmal Spielanteile zu gewähren.

Als beim 30:24 dann der Abpfiff ertönte, konnte man ob der Ovationen des Publikums sein eigenes Wort nicht mehr verstehen.

Mit der Vizemeisterschaft verabschiedeten sich die Spieler aus der Punktspielsaison. Zwei Punkte auf den ersten Platz waren zu viel, um diesen abzufangen. Trotzdem hat an ein erfolgreiches Jahr hinter sich.

"Wir haben ein komplett neues Team vor der Saison zusammengestellt, welches sich dann noch den Störfeuern von später Abtrünnigen stellen musste. Das hat uns den Titel gekostet. Wenn die Spieler erkennen, dass es nur marginal gefehlt hat und man dieses in der kommenden Spielzeit abstellt, dann ist mir um die Zukunft des Vereins nicht bange. Jeder Verein Berlins beneidet uns um dieses junge und zukunftsträchtige Team. Und wer es verlässt, weiss nicht um die Möglichkeiten der kommenden Jahre.", lautete das Fazit von Cheftrainer Daniel Untermann.

Mit den Fans und allen Organisatoren wurde die tolle Saison noch entsprechend beim Sponsor im Esquina gefeiert, leider mit einem Wehrmutstropfen.
Topscorer Martin Berger wurde später auf dem Weg in die Discothek bösartig überfallen und musste stationär behandelt werden. Das gesamte Team, die Fans und der Verein wünschen Martin schnellste Genesung, spätestens zum Saisonauftakt wird er topfit wieder für seine Wild Boys auf Torejagd gehen. So wie diejenigen, die für das Projekt brennen und leben...

Pohl, D. Finck; Trambow (3), Untermann (3), Schmidt, Jetschni, Groth (2), Vergin (4), J. Finck (4), Strehlow (2), Kraft, Wittkopf (5/2), Berger (7), Ninnemann

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr