Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Der Kampfgeist ist wieder da !


By Leines1 - Posted on 03 Dezember 2012

Der Kampfgeist ist wieder da !

Am Sonntag stand für die "Zwote" das Auswärtsspiel beim TuS Hellerdorf auf dem Plan. Nach dem unerfreulichen Auscheiden im Pokal hatte sich die Mannschaft zusammengesetzt und neu eingeschworen.
Hoch motiviert fuhr man also nach Hellersdorf. Die Mannschaft ging konzentriert in das Spiel. Dennoch gelang es zunächst nicht, sich auf den gefährlich agierenden Rückraum des TuS einzustellen. Im Angriff wurde zwar besser gespielt als zuletzt, jedoch fanden die PSV-Spieler nicht die Lücken und verwerteten nicht alle guten Chancen. So geriet man in Rückstand und konnte diesen auch bis zur Halbzeit nicht verkürzen. Zum Pausentee ging es beim Stand vom 20:12.
Der Trainer mahnte in seiner Ansprache, nun nicht den Kopf hängen zu lassen und den Kampf aufzunehmen und forderte die Mannschaft auf, in der Abwehr schneller und entschlossener zu agieren, sowie im Angriff einfacher und effektiver zu spielen.
Als hätte man einen Schalter umgelegt präsentierte sich die auf 5:1 umgestellte Abwehr gleich ab dem Wiederanpfiff sehr engagiert und so erarbeitete man sich schnell die Verkürzung des Rückstandes auf nur noch 3 Tor, nicht zuletzt auch deshalb, weil die Chancen jetzt besser verwertet wurden. Leider gelang es nicht, die Partie auszugleichen und insbesondere die Hellersdorfer Kreisläufer konnten durch ihre Rückraumspieler in der Schlussphase noch mal in Szene gesetzt werden. So konnte der TuS die Führung doch noch behaupten. Zuletzt fehlte beim PSV dann wohl auch die Kraft, dieses aufwendige und intensive Abwehrspiel durchzuhalten. So endete die Partie beim Stand von 35:30 für den TuS Hellersdorf.

Trotzdem muss man feststellen, dass die Mannschaft wieder gezeigt hat, dass sie kämpfen kann. Auch wenn es nicht mehr ganz gereicht hat, so war doch wieder mal zu erkennen, dass das Potential da ist. Nun gilt es, den Kampfgeist mit in das nächste Spiel zu nehmen. Am kommenden Sonntag empfängt die "Zwote" die HSG Kreuzberg in heimischer Lilly-Hennoch-Halle und hofft hier natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung durch das Publikum.

Erwähnt sei auch noch, dass trotz des zeitgleich stattfindenden Spiels der 1. Herren ein weiteres Mal Sebastian Meß in der 2. Herren spielen durfte. Hier gilt der dank natürlich Sebastian selbst, aber auch dem Trainerteam der "Ersten", dass sie trotz angespannter Personallage auf einen Spieler verzichten konnten. Sebastian lieferte ein ausgesprochen engagiertes und erfolgreiches Spiel ab und passt sich wirklich gut in das Team ein.
Der ebenfalls zugesagte Torwart Darius Finck musste ja wegen der Krankheit von Brian Bänecke doch wieder zurückbeordert werden. Deshalb setzte sich der eigentlich verletzte Stefan POHL für den Notfall mit auf die Bank. Da Björn Schmidt jedoch fit war und auch gut ins Spiel fand, war hier ein Einsatz nicht notwendig.
Die Kommunikation zwischen den Trainern und der unbedingte Einsatzwille und der Mannschaftsgeist der Spieler stimmt aber, wie dieses Beispiel wieder einmal zeigt.

Für den PSV: Schmidt(TW), Pohl(TW), Radtke(4), Pietzschke(6), Brandt(8), Walther(2), Buder, Bolle, Hermes, Lau(1), Kreher(3), Meß(6)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr