Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Der Wurm ist drin


By Dierechteklebbe... - Posted on 19 Dezember 2011

Der Wurm ist drin

Am 4. Advent wollten wir einen erfolgreichen Jahresabschluss und somit den Anschluss an das Führungsduo aufrecht halten. Dass die Vorbereitung auf dieses Spiel, mit den immer noch anhaltenden verletzungsbedingten Ausfällen unserer beider Torhüter, sich als wieder mal beschwerlich in der Trainingswoche bezeichnen ließ ist nicht zu verleugnen. Dazu kam auch noch der krankheitsbedingte Ausfall des Kreisläufers Konstantin Wohlers, womit das Dutzend voll war und wir der Unterstützung des A-Jugend Torwarts Marvin Heere und dem Routinier Christian Krych dankbar waren. Vorweg, beide lieferten ein gute Leistung ab und konnten die Niederlage nicht verhindern.

Die ersten Minuten gestalten wir sicher und geduldig und konnten uns dadurch auf 3 Tore absetzen. Die Störche hielten dagegen und konnten zwischendurch mit 7:6 in Führung gehen. Nach dieser Schwächephase zogen wir nochmal an und konnten uns wieder auf drei Tore zum 8:11 absetzen. Dadurch sollten wir die Sicherheit wiedergefunden haben um das Spiel weiter zu gestalten doch vor der Pause sollten wir noch 3 weitere bekommen und ließen dem Gegner wieder einmal im psychologischen Vorteil, dass heute noch etwas geht.

Nach einer eingehenden Halbzeitansprache starten wir sehr gut in die 2. Hälfte und konnten sofort mit 2 Toren davonziehen. Das wir in dieser Phase nicht weiter unsere Führung ausbauen konnten lag an der Unterzahlsituation, die uns in den ersten Minuten ereilte. Diese leider nicht immer mit gleichem Maß gefallenen Entscheidungen brachten unsere Unsicherheit mit ins Spiel. Ab da an lag das Spiel auf Messers Schneide und wir gingen in Führung oder mussten ausgleichen. In der finalen Phase konnten wir einen Siebenmeter nicht versenken und spielten zwei Tempogegenstoßpässe in die Hände des Gegners, so dass wir die Chancen dieses Spiel in eine andere Richtung zu bringen, verpassten um am Ende das Spiel mit 25:22 zu verlieren.

Mit dieser Niederlage werden wir dieses Jahr beenden und uns an unsere Stärken in der Pause besinnen müssen. Die Hinrunde ist mit 7 Siegen und 3 Niederlage plus einem Unentschieden gegen einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg nicht optimal aber auch nicht das Ende der Saison. Wir werden in der Rückrunde alles daran setzen den Anschluss an das Führungsduo zu verkürzen zu mal wir gegen Tegel und Rudow zu Hause antreten. Der Druck liegt nun bei den anderen Mannschaften dort oben zu bleiben und sich keinen Fehler zu erlauben. Es wird ein spannendes 2012 und wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr