Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Derby in der Gürtelstraße - Juniorteam will den nächsten Sieg


By unti - Posted on 26 September 2012

Derby in der Gürtelstraße - Juniorteam will den nächsten Sieg

Nein, überrascht war niemand über den Punktverlust am letzten Sonntag in Cottbus. Verärgert über die eigene Leistung in Halbzeit eins aber schon.

Nun also das nächste Auswärtsspiel. Diesmal fährt man auch mit dem Zug - allerdings mit der Bimmelbahn innerorts zum Derby nach Friedrichshain.
Dort erwartet der Berliner Meister den Meister der Ostsee-Spree-Liga. Die SG Narva freut sich seit Wochen auf den Vergleich, ist in heller Vorfreude, nun endlich mal ein richtiges Derby absolvieren zu können.

Die Qualifikation zur Ostsee-Spree-Liga verlief miserabel für die Glühlampennachfolger. Nur durch den Verzicht der Küstenvereine war es möglich doch noch zu starten. Ein Abenteuer für Mannschaft und Verein. Gestartet sind die Narvaristi mit einer hohen Niederlage in Cottbus (19:43), um dann am zweiten Spieltag zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen. Gegen den letztjährigen Tabellenletzten aus Oranienburg reichte es zu einem 26:23-Erfolg.

Dass die SG Narva punktgleich mit dem Juniorteam ist, das soll sich am Samstag ändern. Die Marschroute ist klar. Siege gegen Narva, Oranienburg, OSF und Spandau sind verpflichtend, will man weiter oben mithalten.

"Aber auch in diesem Spiel gilt, den Gegner ernst zu nehmen.", ermahnt Trainer Daniel Untermann seine Mannen zu Demut und nötigem Respekt.

Sein Kapitän Nils Wildau hofft darauf, dass sich viele PSVer um 15 Uhr in der Gürtelstraße (S- & U Bhf FRankfurter Allee) einfinden, um das Juniorteam zu den nächsten zwei Punkten zu brüllen, denn "Narva wird alles geben. Und wir brauchen unsere Fans."

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr