Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Die "Wild Boys" des PSV Berlin gewinnen Foto-Wettbewerb von ERIMA und handball-world.com


By unti - Posted on 30 Oktober 2011

Die "Wild Boys" des PSV Berlin gewinnen Foto-Wettbewerb von ERIMA und handball-world.com

Gemeinsam hatten ERIMA und handball-world.com einen "Ausrüstungsvertrag" über 1.000 Euro als Prämie für das beliebteste Handball-Foto ausgelobt. Insgesamt 41 Fotos konnten auf dem Facebook-Account von handball-world "geliked" werden, über 8.000 Mail klickte die Communitys auf eines der Fotos. Mit knapp 25% der Stimmen setzten sich am Ende die "Wild Boys" des Polizei SV durch. Am Sonntag überreichen sie beim Heimspiel den Gutschein an ihren Vereinspräsidenten Peter Giovanoli, der Gutschein wird den Jugendmannschaften des Vereins zugute kommen. Aber auch die 40 weiteren, eingesandten Fotos sind sehenswert und es lohnt sich, durch die Galerie der Top 20 zu klicken.

Es war ein heißer Kampf, den sich die Teilnehmer um die meisten Stimmen lieferten. Immerhin ging es um einen Ausrüstungs-Gutschein von ERIMA und handball-world.com über 1.000 €. Der erste Favorit war zunächst der TSV Wolfschlugen. Vom Verein aus dem Großraum Stuttgart, dessen A-Jugend in der Bundesliga spielt, hatte die vierte Mannschaft am Wettbewerb teilgenommen. Die Mannschaft hatte das Team-Foto des FC Barcelona nachgestellt. Schnell kristallisierte sich allerdings das Foto von Kemal Kara als harter Konkurrent heraus, der Spieler im zerrissenen Trikot symbolisierte den Kampf, den es beim Handball manchmal um jeden Ball geben kann. Ein neues Trikot wäre hier sicherlich hilfreich gewesen.

Am Ende blieben dem Foto von Kemal Kara und dem Mannschaftsfoto der "Fantastic 4" aus Wolfschlugen nur die Ränge. Durchgesetzt hatte sich das Foto der ersten Mannschaft des Polizei SV. Die sogenannten "Wild Boys" hatten für die Aktion von ERIMA und handball-world.com extra ein Fotoshooting angesetzt, Torhüter Philipp Pohl übernahm die Aufgabe des Fotografen und mit einer alten russischen Kaserne wurde eine Location gefunden. "Das letzte Hemd gegeben" wurde das Foto betitelt, bei dem vier spärlich bekleidete Handballer der "Wild Boys" perfekt ausgeleuchtet und mit Handball nach einem offensichtlich harten Spiel erst einmal verschnaufen.

Dass das Foto des PSV am Ende mit 2.020 Stimmen fast 25% aller Votings erhielt und damit klar vor den Verfolgern mit 1.687 und 921 Stimmen lag, hatte aber auch noch einen anderen Grund. Es könnte aus einem Lehrbuch für Guerilla Marketing stammen, wie die erste Mannschaft des PSV ihre Anhänger, Freunde, Familie und weit darüber hinaus mobilisierten. "Wir haben in mehreren Schichten fast schon rund um die Uhr unsere Kontakte angeschrieben", berichtet Daniel Untermann, der Trainer des Teams liest regelmäßig handball-world.com und hat seine Mannschaft gleich auf den Wettbewerb heiß gemacht. Dass man dabei dem einen oder anderen Facebook-Freund auch etwas auf den Wecker ging, ließ sich wohl nicht vermeiden. "Nach Abschluss der Aktion haben wir sehr viele Gratulationen bekommen, aber einige waren auch froh, dass wir sie jetzt wieder in Ruhe lassen", schmunzelt Untermann beim Blick zurück auf zwei heiße Wochen.

Den eigentlichen Abschluss der Aktion wird der Polizei SV Berlin am Sonntag an seinem Heimspieltag feiern. Vor dem Stadtderby in der Verbandsliga der ersten Mannschaft gegen den VfL Lichtenrade wird der symbolische Scheck an den Präsidenten Peter Giovanoli überreicht. "Mit dem Ausrüstungsgutschein werden wir unseren Jugendbereich unterstützen, dort gibt es immer Bedarf an Kleidung und weiterer Ausrüstung", so Giovanoli, der sich sehr über das Engagement seiner ersten Mannschaft freute. "Das sind ihre Vorbilder und für die Jugendlichen ist diese Aktion auch ein Feedback, dass die Männer auch für die jungen Spieler da sind", so Giovanoli weiter, der von einem regen Vereinsleben berichtet. "Wir haben eine tolle Resonanz und solche Heimspieltage sind ein richtiges Familienfest, da kommen Oma und Opa gemeinsam mit ihren Enkeln zum Handball", kündigt der PSV-Präsident einen langen Tag in der Sporthalle an.

Für ERIMA und handball-world.com geht damit auch die erste Aktion in dieser Form zuende. Die Resonanz war auch für die Initiatoren sehr positiv. Dabei ist besonders erfreulich neben den vielen hübschen und amüsanten Fotos, dass der ausgelobte Preis dem Breitensport zugute kommt.

Quelle: www.handball-world.com

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr