Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Ein letztes Mal - Spitzenspiel der beiden besten Vereinsteams


By unti - Posted on 14 Dezember 2011

Ein letztes Mal - Spitzenspiel der beiden besten Vereinsteams

Ein wenig Wehmut schwingt schon mit, wenn am Sonntag der letzte Anpfiff erfolgen wird. Der letzte Anpfiff eines Duells, welches seit Jahren für hochklassigen und spannenden Jugendhandball steht.

Die Teams der Jahrgänge 1993/1994 des Polizei SV und des VfL Lichtenrade (heute in der SG Lira/Preußen) verstanden es als einzige, sich im Schatten der übermächtigen Casting-Füchse zu etablieren und dauerhaft an die Spitzen ihrer Ligen zu setzen. So unterschiedlich die Trainer in ihrer Arbeit agierten, so gleich doch ihre Ziele. Über einen langen Zeitraum einen Kern von Spielern zu Persönlichkeiten reifen zu lassen, um mit ihnen den eigenen Verein zu neuen Ufern zu führen.

Zurückblickend haben es beide Mannschaften verstanden, auf ihre eigene Weise sich eine Nische zu suchen und entsprechend zu positionieren.
Wie gebannt starren die Berliner Handballfans vor und nach den jeweiligen Duellen auf die Computerbildschirme, um möglichst viel Entertainment zu geniessen.
Das Verhältnis beider Parteien liefert einfach den Stoff, den man lesen und sehen will. Akribische Trainer, die lieber anecken, als leise ihrem Dasein zu frönen, Mannschaften mit viel Leidenschaft und letztendlich auch das nötige Geplänkel, um im lauten Medienwald des Herrn Hanning überhaupt gehört und gesehen zu werden.

Letztendlich haben damit beide ihr langfristiges Ziel erreicht, nämlich für vereinseigenen Jugendhandball zu begeistern und nachhaltige Arbeit zu liefern, die sich im Erwachsenenbereich auszahlen soll, bzw. schon hat.

Am Sonntag also erfolgt nun dieser letzte Akt einer jahrelangen Rivalität, wenn die Südberliner innerhalb von zehn Tagen zum zweiten Mal die Spieler des PSV-Juniorteams fordern.

Dieses will das Unmögliche möglich machen und sich die Chance auf eine Meisterschaft wahren, die man vor der Saison nicht eingeplant hatte, sie aber nun gerne mitnehmen würde.

Es wäre ein toller Abschluss eines ewigen, sportlich fast immer fairen Kampfes, den sich die beiden besten Vereinsjugendteams geliefert haben.
Und wer am Sonntag nicht siegen möchte, egal auf welcher Seite des Spielfeldes, der sollte mit dem Sport aufhören.

"Noch schöner wäre es, dieses Spiel am letzten Spieltag zu absolvieren. Denn dann wäre es ein krönender Abschluss dieser Duelle. Aber auch so haben es sich beide Teams verdient, von ihren Fans durch dieses Spiel getragen zu werden.", freuen sich die Trainer des PSV Juniorteams auf den sonntäglichen Auftritt.

Anpfiff ist um 12.30 Uhr in der Reinhold-Meyerhoff-Sporthalle in Lichtenrade.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr