Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Ein Sieg für die Ewigkeit - Juniorteam ist Ostsee-Spree-Oberliga-Meister


By unti - Posted on 19 Februar 2012

Ein Sieg für die Ewigkeit - Juniorteam ist Ostsee-Spree-Oberliga-Meister

Es ist das Ende einer langen Reise gewesen - triumphal endete sie für das Juniorteam des Polizei SV Berlin. Hauchdünn besiegte man die SG AC/Eintracht mit 26:25 und setzte sich am Ende einer emotional intensiven Saison die Krone auf.

Das Spiel begann wie aus dem Bilderbuch, das Juniorteam strotzte nur so vor Selbstbewusstsein und ging folgerichtig mit 6:0 in Führung. Doch man musste dem hohen Tempo Tribut zollen und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, welchen die Spieler des PSV zur Halbzeit mit 15:12 für sich entscheiden konnten.

Die zweite Halbzeit war nichts für schwache Nerven. Zwar ging man zwischenzeitlich mit fünf Toren in Führung, doch die SG steckte nicht auf und wurde vor allem durch die herausragende Leistung von Torhüter Lukas Geerhardt getragen. Auf Seiten des PSV hatten ausgerechnet die beiden Torschützen vom Dienst ihre Mühe, Alen Hodzic und Kapitän Christian Untermann erwischten nicht den besten Tag. Dafür lieferten Nils Wildau und Nils Vergin, sowie Heiko Strehlow, Lorenz Schmidt und die Torhüter eine gute bis sehr gute Leistung ab.

Als dann aber wenige Sekunden vor dem Ende - nach mehr als unglücklichen Zeitstrafen - die SG im Konter war, schienen alle Träume ausgeträumt. Doch als wenn es einen Handballgott geben würde, ging der Wurf gegen den Pfosten und die Spieler des PSV warfen den Ball ins Nirgendwo.

Beim Abpfiff entlud sich alle Spannung und Spieler wie Trainer fielen in einen Freudentaumel. Als Aufsteiger war man in einer Saison gestartet, hatte als Ziel den 4. Platz, um sich wieder zu qualifizieren. Doch mit einem nie dagewesenen Teamgeist, harter Arbeit und dem Glück des Tüchtigen liess man die selbsternannten Meisterschaftsfavoriten hinter sich und setzte sich die Krone der neu geschaffenen Ostsee-Spree-Liga auf.

"Ich bin unsagbar stolz auf dieses Team. Wir haben einfach die beste Mannschaft gestellt und waren vom ersten bis zum letzten Spieltag an der Spitze. Wer jetzt sagt, dass wir es nicht verdient haben, dem sei ein Siegerlächeln geschenkt.", war Trainer Daniel Untermann seelig über die erste Meisterschaft seit vielen Jahren.

Damit schreibt sich das PSV-Juniorteam in die Geschichtsbücher. Ein Sieg für die Ewigkeit. "Der Dank gilt nicht nur den Fans, sondern auch denen, die im Umfeld viel dazu beigetragen haben. Peter Giovanoli, Ina Groth, Mama Mylis, Jan Müller, Mario Dummert, sowie dem gesamten Trainerstab Sebastian Schadow, Robert Wohlert, Dennis Wittkopf und vor allem Herbert Mühlenbruch. Ohne sie wäre ich nicht da angekommen, wo ich jetzt mit den Jungs bin - nämlich an der Spitze."

Dieser letzte Auftritt war auch gleichzeitig das Ende im Jugendbereich für den Jahrgang 1993, der wie kein anderer für den Verein eingestanden ist. Darius Finck, Christian Untermann, Denis Leonov, Alen Hodzic, Tobias Hoffmann, Manuel Borchardt, Dennis Bläsche, Cem Tscherner und Sebastian Mess verabschieden sich mit dem Titel in den Erwachsenenbereich. Der Polizei SV Berlin ist um einen Titel, vor allem aber um ein wirkliches Team reicher.

Finck, Heere; Schmidt (4), Bläsche, Borchardt, Wildau (2), Hodzic (2), Strehlow (4), Leonov (2), Vergin (7), Tscherner (1), Mess, Untermann (4/2), Hoffmann

Das Abschiedsvideo des Juniorteams findet Ihr hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.213379432024887.65416.100000584967668&type=3#!/photo.php?v=3067700822921

Bild des Benutzers ultra

Im Namen des gesamten Vorstandes beglückwünsche ich auch nochmal auf diesem Wege das gesamte TEAM und sage herzlichst DANKE für eine wahnsinnig tolle Saison 2011/2012 - Ihr habt es Euch wirklich verdient!!! Das Abschlussvideo sagt darüber unglaublich viel aus... gaaanz großer Sport Jungs!!!

Bild des Benutzers unti

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.213379432024887.65416.100000584967668&type=3#!/photo.php?v=3067700822921

Bild des Benutzers unti

Riesenjubel in Hohenschönhausen: Polizei SV gewinnt Oberliga-Meisterschaft
20.02.2012
Mit einem hauchdünnen 26:25-Erfolg über den amtierenden Berliner Meister SG AC/Eintracht Berlin hat sich die männliche A-Jugend des Polizei SV die Oberliga-Meisterschaft gesichert. In einem packenden Match retteten sich die Polizisten nach klarer Führung nur knapp über die Ziellinie.

Strahlende Oberliga-Meister: die männliche A-Jugend des Polizei SV mit ihrem Trainer Daniel Untermann (vorne rechts).

Damit holten die PSVer (19:5 Punkte) in ihrem letzten Saisonspiel die entscheidenden Zähler gegenüber der SG LiRa/Preussen (15:5), die noch zwei Spiele auszutragen hat. Vor rund 300 Zuschauern in der Lilli-Henoch-Halle starteten die Gastgeber wie im Rausch und führten nach fünf Minuten bereits mit 6:0. Doch die Hellersdorfer wollten nicht nur Statisten bei der Meisterfeier sein und kämpften sich wieder heran. Sekunden vor dem Schlusspfiff vergaben sie jedoch die große Ausgleichschance.

„Egal, wie knapp alles war, einer vor reicht. Wir haben drei Jahre hart zusammen gearbeitet und sind am Ende völlig zu Recht die beste Mannschaft der Liga“, jubelte Trainer Daniel Untermann. Ausschlaggebend für den Titel waren die beiden knappen Siege über den großen Rivalen LiRa/Preussen (28:26 und 26:25). Da konnte sich der PSV während einer kurzen Schwächeperiode zu Jahresbeginn sogar deutliche Niederlagen in Rostock und gegen Neubrandenburg leisten.

Neben dem Meistertitel freut man sich bei den Hohenschönhausern über die erneute Qualifikation für die Oberliga. Aus der erfolgreichen A-Jugend werden jetzt neun Spieler endgültig ins Männerteam (Verbandsliga) wechseln, wo sie zum Teil schon eingesetzt wurden.

Für den Polizei SV spielten und trafen Nils Vergin (7), Lorenz Schmidt, Heiko Strehlow (beide 4), Christian Untermann (4/2), Nils Wildau, Alen Hodzic, Denis Leonov (alle 2), Cem Tscherner (1), Darius Finck, Marvin Heere, Dennis Bläsche, Manuel Borchardt und Sebastian Mess.

Quelle: www.handball-in-berlin.de

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr