Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Finck und Untermann sichern Wild Boys sechsten Sieg


By unti - Posted on 06 November 2011

Finck und Untermann sichern Wild Boys sechsten Sieg

In einem emotionsgeladenen Spiel konnten die 1. Herren des Polizei SV Berlin den sechsten Sieg im sechsten Spiel erringen.

Die Begleitumstände der wahrscheinlich gesundheitsgefährdensten Sporthalle Berlins, in welcher sich erneut ein Sportler schwer verletzte, setzten dem Spiel ordentlich zu.

Der TuS Hellersdorf spielte engagiert, auf Seiten des PSV haperte es vor allem an der Toreffektivität. Doch dank einer guten Abwehrarbeit, welche pro Halbzeit je nur zehn Treffer zuließ, konnte man zur Halbzeit mit 12:10 in die Kabinen gehen.

Der TuS Hellersdorf setzte nun alles auf eine Karte und wollte unbedingt die Wende. Doch mehrere Faktoren machten dieses Vorhaben zu Nichte. Der erfolgreichste Schütze der Gastgeber verletzte sich ohne Fremdeinwirkung schwer und wird wahrscheinlich sehr lange ausfallen. Dank des PSV-Physios Philipp Schulz konnte zumindest Erste Hilfe geleistet werden.
Ein weiterer Faktor für das endgültige Einbiegen auf die Siegerstrasse waren dann aber die jüngsten Spieler im Wild Boys-Team. Während A-Jugend-Torwart Darius Finck eine Hellersdorf-Chance nach der anderen vereitelte, bewies Juniorteam-Kapitän Christian Untermann Nerven wie Drahtseile und erzielte sechs seiner neun Treffer vom 7-Meter-Punkt.

Nach dem Abpfiff merkte man den Spielern die Anspannung an, die von ihnen fiel, als sie mit den großartigen Fans ausgelassen den Auswärtssieg feierten.

"Wir haben heute sicherlich kein schönes Spiel gesehen. Aber mir sind zwei Punkte lieber, als schön zu spielen und zu verlieren.", war auch Trainer Daniel Untermann froh, dass die Serie weiterhin Bestand hat. Denn die Konkurrenz schwächelt weiterhin, was den Wild Boys in die Karten spielt.

Doch schon in der nächsten Woche wird eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein, um im Spitzenspiel gegen die SG ASC/VfV Spandau erneut zu siegen.

12:0 Punkte - Platz 1 - ein Ergebnis einer sehr guten Vorbereitung und eines qualitativ ausgeglichenen Kaders. Jetzt muss nachgelegt werden!

Pohl (1.- 35.), D. Finck (36.-60.); Sirotenko (3), Kapa (3/1), Thümmler (1), Trambow, C. Untermann (9/6), Schauer (3), Schmidt, Jetschni (1), Groth (1), J. Finck, T. Strehlow, Wittkopf (5)

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr