Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

III. Männer erkämpft sich einen Punkt


By Heike - Posted on 16 Dezember 2012

III. Männer erkämpft sich einen Punkt

Sonntag früh am Nachmittag, nach einer sensationellen Weihnachtsfeier hieß es wieder sportliche Leistung abrufen. Ein direkter Konkurrent schickte sich an, Spandau II, bekannt aus der ersten Pokalrunde.
So wussten wir es würde ein hartes und enges Spiel werden.

Noch vor diesem Spieltag hatten wir große Personalsorgen, doch dank der Unterstützung des ganzen Vereins, bekamen wir doch noch eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammen.

Wie vorausgesagt, kam es zu einem engen Spiel.
Im Angriff mussten wir unsere Tore hart erarbeiten. Unsere Abwehr stand relativ kompakt, dennoch mussten wir des Öfteren einen 1-2 Tore Rückstand hinterherlaufen. So lag man zur Pause 12:13 hinten.

Die ersten Minuten im zweiten Durchgang wurden mal wieder verschlafen. Dennoch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen. Über ein 13:15 hatten man den Rückstand in eine 18:16-Führung gedreht und es schien man hätte alles im Griff. Denkste!

Lachen oder weinen musste man sich nach dem Spiel fragen.
In der Schluss-Viertelstunde bei 2 Toren Vorsprung (20:18), kamen die Unkonzentriertheiten und die dazuführenden unnötigen Ballverluste hinzu, die gnadenlos vom Gegner bestraft wurden. Ein 1:6 Lauf brach uns das Genick (21:24). Doch die Schlussphase hatte es in sich. Bei noch 1:30 zu spielenden Minuten trafen die Unentschiedenkönige der Liga Spandau zur 23:26-Führung. Dennoch gab sich der PSV zu keiner Zeit geschlagen, man konnte noch 2 schnelle Tore erzielen und Dank der wieder einmal sensationellen offenen Manndeckung einen letzten Angriff starten, bei noch 30 Sekunden auf der Uhr.
Mit Mut zur Lücke konnte man so 5 Sekunden vor dem Ende einen 7m Strafwurf rausholen, der glücklicherweise durch Nils Wildau zum 26:26 Endstand verwandelt wurde und uns somit einen wichtigen Zähler bringt.

Vielen Dank an alle Aushelfer!

Hinrundenfazit: 9. Ligaplatz hört sich nicht besonders positiv an, aber mit nur 2 Punkten Rückstand auf Platz 5 ist alles im grünen Bereich. Die nächsten 3 Spiele der kommenden Rückrunde sind extrem wichtig, denn es geht gegen die 3 direkten Abstiegskonkurrenten.

Die III. Männermannschaft wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Kempe

Kader: E. Wilhelm, M. Heere, S. Wilhelm, Kempe (5), C. Untermann (5), Walther (4) Leonov (3), Bläsche (2/1), Fruhriep (2), Wildau (2/1), Bolle (1), Just (1), Untermannn (1), Schmidt

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr