Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Juniorteam geht in Potsdam baden


By unti - Posted on 21 Oktober 2012

Juniorteam geht in Potsdam baden

"Das war der berühmte Satz mit X." - Trainer Daniel Untermann schäumte nach dem Auftritt des Juniorteams bei den Sportschülern des VfL Potsdam.

Zu Beginn kompakt in der Abwehr stehend, führten etliche Fahrkarten und technische Regelfehler zu einem Konter nach dem anderen. Hätte in Halbzeit eins Marvin Heere nicht so gut gehalten, es wäre dramatisch geworden.

Nach einer Viertelstunde schickten die beiden Schiedsrichter Shooter Lorenz Schmidt bereits zum Duschen. Unverständlich und vor allem unberechtigt. Fortan strahlte die Königsposition keinerlei Gefahr mehr aus. Das Problem an jenem Tage, kaum eine Position war entsprechend bei der Sache. Einzig die Kreisläufer Paul Neumann und Heiko Strehlow wussten zu gefallen, zu ihnen gesellte sich dann nach anfänglichen Schwierigkeiten auch Nils Vergin, der am Ende dreizehn Treffer auf seinem Konto zu verzeichnen hatte. Ein gesondertes Lob erhielt Kapitän Nils Wildau, der sich trotz Kapselsprengung im Fussgelenk voll in den Dienst seines Teams stellte. Doch mit dem Rest war an diesem Sonntag nichts los.

"Jeder Schritt zu spät, keine Einstellung, kein Kampf. Ein Ergebnis schlechter Trainingsarbeit der Spieler. Ich hoffe, sie haben jetzt mal endlich den Allerwertesten dermaßen mit dem 25:44 versohlt bekommen, dass sie sich eben jenen im nächsten Spiel aufreissen.", war Coach Untermann deutlich anzumerken, dass er mit dem Auftritt seiner Mannschaft absolut nicht zufrieden war.

In der nächsten Woche wird vor allem eine deutliche kämpferische Steigerung von Nöten sein, will man gegen den TSV Rudow gewinnen.

Heere, Simon, Wildau, Fredersdorff, Heinks, Stutenbecker (1), Müller (3), Schmidt (3), Reincke, Neumann (1), Matthes, Vergin (13/4), Just, Strehlow (4)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr