Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Landesliga-Einstand nach Maß


By ultra - Posted on 09 September 2014

Landesliga-Einstand nach Maß

Hallo liebe Handballfreunde!

Auch nun von mir ein kleines Resümee zur Vorbereitung und zum Saisonstart der 2. Männer des PSV, in Fachkreisen auch „Die Gallier“ genannt.

Nach der gewonnen Meisterschaft (von vielen „Euphoriebremsern“ auch Staffelsieg genannt) im letzten Jahr in einer der wohl stärksten Stadtligen, genauer der A-Staffel (zwinker), haben wir am 17. Juni (in der Wacke, nicht in Mitte) die Vorbereitung zur Landesliga-Saison 2014/2105 eingeläutet.

Auch dieses Jahr stand in der Vorbereitungsphase I das Teambuilding und der Spaß im Vordergrund. Neben Beachvolleyball, Badminton und Tennis waren dieses Jahr wieder 2 Fußballspiele gegen Berliner Fußballvereine auf Großfeld angesetzt. Hier konnten wir sicherlich den ein oder anderen Fußballer von den Fußballqualitäten der Handballer überzeugen. Gerne würde ich aber mal sehen wie sich die „Schönwettersportler“ in unseren heimischen Gefilden, der Handballhalle, schlagen.

Zwischendurch gab es ein kleines Turnier bei den Mannen vom Pfefferwer, welches mit Platz 2 belegt wurde. Hier ein Dank an das Orgateam – es war ein gut organisiertes Turnier.

Am 05. August starteten wir in die Phase II. Es folgten bis hin zu Saisonbeginn 8 Testspiele sowie ein Trainingslager.

Um es vorweg zu nehmen, Ziel war es in der Vorbereitung sich konditionell an die Landesliga anzupassen und meine Idee vom schnellen Umschaltspiel zu forcieren. Hier ein Lob an mein Team und besonders meinen Co-Trainer Kai Fruhriep: ab dem 17.06. war vor jeder Einheit ein 30-40minütiges Lauftraining angesetzt, welches ohne murren und mit einer tollen Beteiligung umgesetzt wurde. So macht Coaching spaß!

Die angesetzten Testspiele liefen über weite Strecken ganz nach unserem Geschmack ab und so hatten wir in den verbliebenen Wochen bzw. reinen Teamtrainingseinheiten nur noch an den richtigen Schrauben zu drehen.

Gesagt, getan: das erste Punktspiel stand vergangenen Sonntag bei den Verbandsliga-Absteigern der FES Berlin an. Für viele Überraschend, für mich der Lohn für eine harte Arbeit des Teams in der Vorbereitung, gewannen wir relativ sicher und souverän mit 24-19 in fremder Halle und haben somit einen guten Start in die Landesliga-Saison 2014/2015 hingelegt. Aus einer teilweise überragenden Deckung und einem guten Umschaltspiel konnte mein Team um die Kapitäne Robert Lau und Micha (oder Achim, keine Ahnung wer gespielt hat) Pietzschke ein erstes Ausrufezeichen in der Liga setzen. Besonders hervorheben möchte ich die Leistung von Chris Reinl, der als A-Jugendlicher mein Vertrauen genießt und sich selbst seinen Einsatz und seinen Ehrgeiz mit 7 Toren belohnen konnte. Ebenfalls ein starkes Debut im Kampfgewand der Gallier zeigte Yves (der wahre Kugelblitz) Kuche mit ebenfalls 7 Toren. Ein fast Topfitter Björn Schmidt im Tor rundete mit seiner starken Leistung ein tolles Spiel ab.

Zum Abschluss meines Berichts möchte ich noch 2 weitere „Neue“ begrüßen: Marcus Nitsche und Kenny Napierala verstärken das Gallische Dorf mit ihrer Manpower und bilden einen wichtigen Baustein für unser Ziel Klassenerhalt + Option.

Bedanken möchte ich mich für eine tolle Zusammenarbeit bei Rico Lange und Robert Lau (wechselt nach dem 2. Spieltag). Beide Spieler werden unsere "Erste" Verstärken und weiter für ein gemeinsames erfolgreiches Vereinsjahr kämpfen. Rico hat im letzten Jahr sowohl spielerisch als auch menschlich eine tolle und positive Entwicklung genommen und Robert hat nicht nur durch seinen tollen Einsatz als Kapitän geglänzt sondern sich seinen Platz in der Verbandsliga auch sportlich zu recht verdient. Viel Glück ihr Beiden: Einmal Gallier, immer Gallier!

Nun bleibt mir nichts weiter zu tun als unsere Gegner zu warnen, das wir nie aufhören zu kämpfen und unseren Schlachtruf durch das Web zu jagen: „Du, hier vorne, was ist Dein Handwerk?“ „Ich bin Polizist, Herr“. „Und Du, was ist Dein Handwerk?“ „Herr ich bin Feuerwehrmann.“ „Feuerwehrmann! Und Du?“ „Ich bin Student, Herr.“ „Gallier, was ist euer Handwerk?“ „AUH AUH AUH!!!“

Euer Coach
Sami

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr