Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Mission Meisterschaft - ein ambitioniertes Unterfangen startet am Samstag


By unti - Posted on 06 September 2011

Mission Meisterschaft - ein ambitioniertes Unterfangen startet am Samstag

Wenn am kommenden Samstag die Saison 2011/2012 um 18 Uhr in der Lilli-Henoch-Sporthalle angepfiffen wird, liegen 87 Tage harte Arbeit hinter der 1. Herrenmannschaft.

Das Gesicht der Mannschaft hat sich sowohl auf dem Feld, als auch auf der Kommandobrücke komplett verändert. Die Fans des Polizei Sport Vereins werden eine der jüngsten Mannschaften in der Geschichte des altehrwürdigen Clubs präsentiert bekommen, die jemals an den Start ging.

Nach dem Abstieg aus der Oberliga Ostsee-Spree übernahm Trainer Daniel Untermann die Mannschaft mit seinem Compagnon Sebastian Schadow und erweiterte den Trainerstab um Robert Wohlert (Fitneß) und Herbert Mühlenbruch (Torhüter). Vom letztjährigen Team verblieben sechs Spieler. Doch vom Konzept der kommenden Jahre überzeugt, folgten dem Ruf des Trainergespanns insgesamt zwölf neue Spieler. Aber auch aus der eigenen A-Jugend drängen Spieler ins Team.

Für die schwere Saison also ein breiter Kader, der den Trainern zur Verfügung steht. Dass dieser notwendig werden wird, davon ist Coach Untermann überzeugt. Denn alle Mannschaften der Verbandsliga haben das junge Team vom PSV auf dem Favoritenzettel. Genau dort liegt die Gefahr.

"Wir werden uns auch erst finden müssen, vor allem gerade weil die Spieler so jung sind. Jeder sollte sich bewusst sein, dass es auch mal Rückschläge geben wird.", so Untermann. Doch das Ziel, die Landesmeisterschaft einzufahren und direkt wieder in die überregionale Ostsee-Spree-Liga aufzusteigen, wird permanent verfolgt. Der PSV verfügt über eine Vielzahl von Talenten, welche sich jetzt beweisen können.

Das Trainerteam sieht sich vor einer schwierigen Mission, denn Ausfälle darf man sich nur selten leisten, will man am Ende die Meisterkrone für sich beanspruchen. Man setzt auf Sieg.

Der Anfang dazu soll am kommenden Samstag gemacht werden, wenn man die Reserve der SG TMBW Berlin empfängt. Das Team aus Tempelhof besteht aus Routiniers und erfahrenden Spielern. "Ich freue mich, dass ausgerechnet mein erster Verein auch der erste Gegner sein wird. In deren Reihen stehen eine Menge Spieler, welche das Handball-ABC bei mir gelernt haben. Von daher wird es interessant werden, wer am Ende mehr davon partizipiert hat.", ist Untermann gespannt über den Ausgang der Partie.

Der Aufwand, den die Wild Boys in der Vorbereitung betrieben haben, soll nur der Anfang einer erfolgreichen Saison gewesen sein, an deren Ende die Hürde "Meisterschaft" überwunden sein soll.

Das Team für den Saisonstart:

Tor:
Philipp Pohl - neu - MTV Altlandsberg
Darius Finck - neu - eigene A-Jugend
Marvin Heere - neu - SV LOK Rangsdorf, eigene A-Jugend
Sven Neilson - verletzt

Linksaußen:
Lukas Schmidt - neu - MTV Warberg
Clemens Sirotenko - neu - BTV 1850, gesperrt bis 30.09.
Moritz Kraft - neu - Rückkehr nach 2 Jahren Pause

Rückraum links & rechts:
Dennis Wittkopf - neu - MTV 1860 Altlandsberg
Johann Finck
Arian Thümmler
Marcel Buchholz - neu - MTV 1860 Altlandsberg
Niclas Schauer
Malte Seissenschmidt - neu - 2. Herren

Rückraum Mitte:
Matthias Trambow - Kapitän
Michael Jetschni - neu - VfL Lichtenrade
Christian Untermann - eigene A-Jugend

Rechtsaußen:
Martin Berger - neu - SG OSC-Schöneberg-Friedenau
Simon Kapa - Torschützenkönig der OSL 10/11

Kreis:
Denny Groth
Thimo Strehlow - neu - eigene A-Jugend
Dennis Ninnemann - neu - MTV 1860 Altlandsberg, verletzt

Trainer:
Daniel Untermann - neu - MTV 1860 Altlandsberg

Co-Trainer:
Sebastian Schadow - neu -

Torwarttrainer:
Herbert Mühlenbruch - neu -

Fitneßtrainer:
Robert Wohlert - neu -

Physio:
Philipp Schulz

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr