Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Neue Saison mit einigen Veränderungen


By ultra - Posted on 06 September 2015

Neue Saison mit einigen Veränderungen

In einer Woche geht´s nun endlich wieder los: Wir spielen Sonntag (13.09.15) auswärts gegen den VfL Tegel. Hinter den Mannen vom neuen Trainerteam Schubert/Grosser liegen viele Wochen einer anstrengenden Vorbereitung. Trainingseinheiten, Trainingsspiele und natürlich Teamabende prägten die letzten Monate des neu zusammengewürfelten Männerbereiches.

Leider verließ uns Lucien Fischer noch, der mit seiner Freundin nach Freiburg zog, um dort beruflich durchzustarten. „Das ist wahrscheinlich der schwerste Abgang und das meine ich nicht nur aus sportlicher Sicht. Ich habe selbst noch mit „Fischi“ gespielt, beim MTV Altlandsberg und hier beim PSV. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen. Lucien war im Verein von allen hoch angesehen. Von seinen Plänen wusste ich schon seit einem Jahr. Da wir immer ein offenes und ehrliches Verhältnis hatten, war ich jetzt nicht ganz so erschrocken! Wir wünschen Euch alles Gute im neuen Lebensabschnitt“, sagte der neue sportliche Leiter Dennis Wittkopf.

Aber es gab auch positive Meldungen, was das Personal angeht. Wie wir schon berichteten kam Johann Finck aus Werder zurück zu seinem Heimatverein. Auch Cornelius Bartz wird wieder das grüne Trikot des PSV tragen. Er war Teil des letzten Juniorteams und der Kontakt riss nie ab. Darüber hinaus müssen wir auch Patrick Lehmann erwähnen - er hatte schon einige Spiele in der vergangen Saison gemacht. Wie angesehen er jetzt schon im Verein ist, sieht man an der Tatsache, dass er vom Trainerteam zum neuen Kapitän gewählt wurde. Wieder zurück kam auch Tim Fiebig von der SG Narva, ihm gehört natürlich die Zukunft und er wird mit den anderen „Jungschen“ auch Spielanteile in der „Ersten“ bekommen. Von Außerhalb kam ganz frisch Nico Middeke dazu, er kommt vom SHV Kassel und schloss sich dem PSV Berlin an. Er wird mit Denny Groth das Gespann auf der Kreisposition bilden. “Hier möchte ich mich bei meinem Schwager Daniel Untermann und Peter Köpke bedanken, die den Kontakt vermittelt haben!“, verriet Dennis Wittkopf. Auf der Mitte wird uns Hassene Salem verstärken, er kommt nach einem Jahr Handballpause vom VfL Lichtenrade und muss den Trainingsrückstand natürlich erstmal aufholen.

Im Physiobereich können wir mit Thom Adam auch einen „Neuzugang“ vermelden. Thom wird mit „Kiki“ Häuser das Physiogespann für die 1. und 2. Mannschaft für diese Saison bilden. „Ein Saisonziel ist schwer zu definieren, es hat sich doch einiges verändert, was aber auch klar so von uns gewollt ist. Also ich denke die stärkste Mannschaft aufgrund der Neuzugänge ist Rotation Prenzlauer Berg, es müsste schon mit dem Teufel zugehen wenn diese Mannschaft nicht aufsteigt. Dahinter sehe ich aufgrund ihrer Eingespieltheit schon den VfL Tegel und die SG TMBW, aber ich denke es wird auch eine Überraschungsmannschaft geben – Narva nicht zu vergessen! Ich sehe uns im gesicherten Mittelfeld, wenn es weiter nach oben geht bin ich natürlich nicht böse.

Auf der Trainerposition der 2. Mannschaft hat sich auch etwas getan. Hier hat der bisherige Co Kai Fruhriep das Zepter übernommen. Eine wichtige Aufgabe wird es sein, die jungen Spieler an den Männerbereich heranzuführen bzw. weiterzuentwickeln. Dazu werden ihm routinierte, erfahrene Spieler zur Seite gestellt. Die „Zweite“ hat ihr erstes Spiel am 11. September beim Charlottenburger HC.
Unsere „Dritte“ wird nicht wie geplant am Ligabetrieb teilnehmen, sondern wird eine reine Pokalmannschaft sein. Wer dort spielt? Lassen wir uns mal überraschen…

Wir wünschen allen PSV-Teams einen guten Start in die Saison und hoffen einige zum 1. Heimspieltag am 20.09. in der Halle begrüßen zu dürfen.

Mit sportlichen Grüßen – Forza PSV,
Euer Vorstand

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr