Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Ohne Nervenkitzel geht es scheinbar nicht- die mB besiegt den Zweitplatzierten Pfeffersport


By Ecki - Posted on 20 November 2016

Ohne Nervenkitzel geht es scheinbar nicht- die mB besiegt den Zweitplatzierten Pfeffersport

Berechtigte Zweifel hatte der Trainer unserer mB vor dem heutigen Spiel beim Gastgeber Pfeffersport. Nachdem er das gegnerische Team am vergangenen Wochenende bei einem ihrer Spiele beobachtet hatte, mussten sich die Jungs auf eine gegnerische Spielweise einstellen, die unserer mB nicht unbedingt liegt.

Die Befürchtungen schienen sich in der ersten Spielzeit zu bewahrheiten. Nachdem wir gleich zu Beginn einmalig in Führung gehen konnten, bereitete uns die o.g. Spielweise zunehmend Probleme, so dass der Gegner die Führung ergriff und diese auf drei Tore ausbauen konnte. Endlich wachten unsere Jungs auf und zeigten eine großartige kämpferische Teamleistung, wie wir es bereits aus den vorangegangenen Spielen kannten. Die Mannschaft von Pfeffersport machte unter diesem Druck vermehrt Fehler, so dass unserem Team schließlich der Ausgleich und kurz vor Ende sogar die Führung gelang, so dass es mit einem 12:11 in die Kabine ging.

Die zweite Hälfte begann für unsere Jungs wesentlich besser. Der Gastgeber richtete seine Abwehr zu unseren Gunsten aus, womit wir sehr gut zurecht kamen und uns sukzessive eine Führung von 3 Toren erarbeiteten. Allerdings schien das Team bei jeder Führung das Gefühl zu haben, man könne einen Gang zurückschalten, denn dem Gegner gelang es immer wieder, unseren Vorsprung deutlich zu gefährden.
Kurz vor Ende stellten die Jungs dann das Nervenkostüm des Trainers und des Publikums gehörig auf die Probe. Mit drei „hervorragend herausspielten“ Zeitstrafen schrumpfte das Team auf drei Spieler, eine tendenziell eher ungünstige Ausgangssituation, wenn man zum Spielende nur noch mit einem Törchen führt. Glücklicherweise konnte das Team sich in einer Auszeit in der letzten Spielminute sammeln, behielt einen klaren Kopf und konnte den verdienten Sieg am Ende mit einem 25:24 besiegeln.

Fazit: Grundsätzlich wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen. Trotzdem- gewonnen ist gewonnen und einmal mehr war es ein Genuss, bei dieser tollen Spiel- und Teamleistung mitzittern zu können. Übrigens, der einzige, der scheinbar keine Lust auf Nervenkitzel hatte, war Korbi. Er zeigte sowohl im Spiel der B-Jugend wie auch in der sich anschließenden Begegnung der A-Jungend gegen das Team des SCC eine hervorragende Torwartleistung, die er im Verlauf stetig steigerte. Damit hat er zu diesem spielerisch erfolgreichen Wochenende maßgeblich beigetragen und die Fähigkeit, über zwei hintereinander stattfindende Spiele Anspruch und Konzentration so konstant aufrecht zu erhalten, verdient einfach Anerkennung und Respekt. Zumal Korbi als Torwart erst sein erstes Jahr in der B-Jugend bestreitet. Doch auch ein guter Torwart ist eben nichts ohne sein Team, dass heute erneut überzeugte und die „weiße Weste“ berechtigt mit ins nächste Spiel nehmen darf.

Vielen Dank auch an den Gastgeber von Pfeffersport, es war ein spannendes, emotionales und gleichzeitiges faires Spiel. Auf ein nächstes Mal... selbstverständlich mit gleichem Ausgang :)

Mit dabei: Max, Elias, Tim, Marko, Leon, Sascha, Willi, Eric, Christoph, Nick und Korbi

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr