Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Pflichtsieg in der Eissporthalle Hellersdorf


By unti - Posted on 24 Oktober 2011

Pflichtsieg in der Eissporthalle Hellersdorf

Die 1. Herren des PSV Berlin kamen zu einem nie gefährdeten Kantersieg in Runde zwei des Berliner Landespokals gegen die Reserve des TuS Hellersdorf.

Das einzige, was gefährdet war, war die Gesundheit der Spieler. Ein Hallenboden, der dieser Betitelung nicht im geringsten gerecht wird, lässt die Frage aufkommen, warum dort noch gespielt werden darf.

Doch trotz sämtlicher Pirouetten im Stile einer Katharina Witt, spulten die Wild Boys ihr Programm herunter und besiegten den Stadtligisten sicher mit 45:25 (20:12). Jeder der Spieler erhielt genau 30 Minuten Spielzeit und konnte sich in die Torschützenliste eintragen.
Thimo Strehlow und Lukas Schmidt wussten dabei dem Trainerteam am besten zu gefallen.

Nun ist man im PSV-Lager gespannt, wen man als nächsten Gegner zieht. Die Auslosung erfolgt am morgigen Dienstag.

Kommenden Sonntag müssen die Untermann/Schadow-Schützlinge dann wieder im Liga-Alltag ihre Stärken beweisen, wenn der VfL Lichtenrade um PSV-Ex-Trainer Stefan Krai in der Lilli-Henoch-Halle gastiert.

Für dieses Spiel, bei dem auch der Gewinn aus dem Foto-Voting offiziell übergeben wird, werden über die Woche noch genauere Informationen ausgegeben.

Freuen können sich die Fans und Sponsoren schon auf ein Original-DHB-Trikot der Junioren-Weltmeister mit sämtlichen Unterschriften, welches meistbietend versteigert werden wird.

Pohl (1.-30.), D.Finck (31.-60.); Sirotenko (2), Kapa (1), Thümmler (2), Trambow (2), Schauer (2), Schmidt (5), Jetschni (3), Groth (5), J. Finck (5), Stehlow (4), Wittkopf (5), Berger (8)

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr