Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Punkt gewonnen oder verloren ???


By thoralf - Posted on 24 November 2013

Punkt gewonnen oder verloren ???

Heute ging es im drittvorletzten Spiel der Hinrunde um wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der Landesliga.

Als Gast war der Tabellenletzte BFC Preussen angereist.
Bereits letztes Wochenende konnten sie Hermsdorf einen Punkt abluchsen, wir waren also gewarnt.

Mit fast voller Besetzung begann das Spiel ab der ersten Minute sehr schnell und beide Mannschaften versuchten in der Manndeckung zu vielen einfachen Toren zu kommen.

Leider versäumten wir es, unsere guten Chancen mit erfolgreichem Torabschluss zu belohnen. Durch den frühen Rückstand waren die Jungs etwas gehemmt, was dazu führte, das wir den Faden verloren und nur durch Einzelaktionen zum Erfolg kommen wollten.

Mitte der ersten Halbzeit fanden wir dann jedoch besser ins Spiel und konnten uns von einem 5:8 auf ein 8:8 heranarbeiten. Die Deckungsarbeit wurde verbessert und der Spielfluss nahm zu - endlich. Jede Mannschaft konnte in der Folge ihre Angriffe erfolgreich abschließen und zur Halbzeit stand es 14:15.

In der Kabine sprachen wir unsere Defizite an und wir wollten unsere Stärken in der Raumdeckung nun voll ausspielen.

So gelang uns zu Beginn der zweiten Hälfte eine Ergebniskorrektur und wir gingen mit 17:15 in Front. In der Folgezeit versäumten wir es jedoch, unsere klaren Chancen allesamt zu verwerten und somit das Spiel für uns zu entscheiden. Preussen stellte wieder um auf Manndeckung, was dazu führte, dass wir ein wenig den Faden verloren. 6 Minuten vor Spielende dann der Ausgleich, 21:21. Wach gerüttelt fanden wir die passenden Antworten, Spielstand 23:21. Jedoch steckte die Gastmannschaft nicht auf verkürzte abermals, 23:23 und noch eine Minute zu spielen.

Die jungen Polizisten wollten unbedingt den Heimsieg schaffen und erhöhten 45 sec. vor Schluss auf 24:23 (in Unterzahl). Die verbleibende Zeit rannten die Spieler von Preussen mit absoluten Willen immer wieder auf unsere 5 Mann starke Deckung, welche alles dafür tat, den Sieg nicht mehr herzugeben. Mit dem Schlusspfiff erkämpfte sich jedoch der Kreisläufer geschickt einen 7m-Strafwurf, den unser Torhüter nicht parieren konnte. Somit großer Jubel bei Preussen und hängende Köpfe und Tränen bei den Polizisten.

Mit etwas Abstand kann man festhalten, es war ein tolles Spiel von beiden Mannschaften - ein gerechtes Unentschieden - große Emotionen - viele tolle Tore, eben Handball pur. Vielen Dank dafür und auf keinen Fall unzufrieden sein, sondern aus dem Erlebten lernen.

Noch zwei Spiel der Hinrunde und schon nächste Woche zum nächsten Kracher gegen Hermsdorf. Ich freue mich darauf!!!

Statistik:
Adrian, Marko(6), Max(8), Leon, Sascha(3), Eric(1), Tom(5), Ole(1), Willi, Christian(TW), Eric(TW),
Richard(ne), Felix(ne)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr