Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Punkteteilung gegen Handballfreunde Pankow dank zweiter Halbzeit


By ultra - Posted on 25 Dezember 2015

Punkteteilung gegen Handballfreunde Pankow dank zweiter Halbzeit

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - und so waren wir uns nach der guten Teamleistung gegen OSF einig, den Schwung mitzunehmen, und ohne große Umstellungen in der Teamaufstellung (zum ersten Mal in dieser Saison) Punkte gegen den direkten Tabellennachbarn einzufahren. Leider war die Trainingsbeteiligung der letzten Wochen stark rückläufig und auch bei der Erwärmung war der Fokus am Sonntagabend nicht beim bevorstehenden Spiel.

Zu ersten Halbzeit bleibt so auch wenig zu sagen. Wir haben sie einfach total verpennt und dem Gegner im Angriff zu schnell den Ball überlassen. Durch individuelle Fehler haben wir 80-90% der Tore in den ersten 30 Minuten durch Konter kassiert und zudem unsere freien Würfe nicht im Tor unterbringen können. Bei einem HZ-Stand von 10:21 ging es dann auch in die Kabine.

Die ersten Minuten in der 2. HZ hatten den Anschein – es geht so weiter - die Absprachen aus der Kabine wurden nicht umgesetzt und die Handballfreunde konnten ihren Vorsprung sogar noch ausbaubauen (-13 nach 33 Spielminuten). Pankow dezimierte sich in dieser Situation jedoch selbst, so durfte sich der gegnerische Torwart (hatte in der 1. HZ schon Glück beim Versuch, den langen Pass durch Herauslaufen abzufangen) nach roter Karte eine Auszeit bis zum Spielende nehmen. Zudem durch unseren 7:0 Lauf wohl etwas verunsichert, gelang dem Gegner nicht mehr viel. Unsere Deckung stand endlich und das was noch durchkam wurde durch unsere Torhüter entschärft. Nach dem 23:17 war das Spiel wieder offen, auch wenn Pankow den Abstand zunächst halten und die 6 Tore bis zum 28:22 behaupten konnte. Wir blieben in der 2. HZ sehr diszipliniert und kassierten keine 2 Minutenstrafen (Pankow = 3), so gelang es uns zunächst auf 28:25 weiter heranzukommen. Pankow gelang in dieser Situation nur noch 1 Tor und wir konnten (danke Chris) noch nach guter Vorarbeit, über rechts zum 29:29 ausgleichen. Bei diesen zwei Halbzeiten wohl gerecht.

Neben der schon erwähnten guten Torhüterleistung in der 2. HZ auch noch ein Dank an Micha der uns mit seiner 100%-7m-Quote im Spiel hielt und Yves der mit 10 Toren zur Tatortzeit am Sonntag stark aufspielte.

So Jungs FROHES FEST!! und nehmt euch das Richtige fürs neue Jahr vor (ich hätte da die eine oder andere Idee :-) )

Euer Kai

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr