Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Punktgewinn in Werder


By RedSharksMunich - Posted on 27 Oktober 2013

Punktgewinn in Werder

Geteilte Punkte sind halbe Punkte...

1.Männer erkämpfen Auswärtspunkt in Werder!!! Das "Duell der Meister" endete ohne einen Sieger, denn nach 60 kampfbetonten Spielminuten stand ein 29:29 auf der Anzeigetafel. Ein Punkt den wir aus Werder entführen konnten, als erstes Team in dieser Spielzeit. Schon in der ersten Halbzeit zeichnete sich ein Krimi ab, denn keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Weiter als zwei Tore konnte keines der beiden Teams dem anderen enteilen. Über eine 2:4 und 4:6 Führung unsererseits ging es nach 15 Minuten zum 6:6.
Mehrere kleine Unachtsamkeiten in der Abwehr und unkonzentrierte Abschlüsse verhinderten, dass wir unseren Vorsprung erhöhen konnten. Da die Werderaner mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, bewegte man sich bis zum Stand von 10:10 nebeneinander her. Danach gerieten wir durch individuelle Fehler mit 12:10 ins Hintertreffen. Es folgte ein Team-Timeout, um die Mannschaft nocheinmal einzustellen und die Blütenstädter nicht kurz vor der Halbzeit davon ziehen zu lassen. Beim Stand von 13:12 ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit versprach also spannend zu werden. Direkt nach Wiederanpfiff gelang es den Gastgebern sich erstmals einen drei Tore Vorsprung zu erarbeiten. Allerdings kämpfte sich unsere Mannschaft direkt wieder auf ein 15:14 heran. Durch ähnliche Unachtsamkeiten wie in der ersten Hälfte setzte sich Grün-Weiß Werder auf 20:16 ab. Jetzt war Kampfgeist gefragt. Nach 15 Minuten stand es 24:22 und es begann unsere stärkste Phase in der zweiten Halbzeit. Mit drei schnellen Toren gingen wir mit 24:25 in Front. Noch zehn Minuten zu spielen, oder eher zu kämpfen. Wie in Hälfte eins ging es von nun an hin und her. 26:26 und 28:28 hießen die Zwischenstände, ehe 90 Sekunden vor Schluß die Gastgeber ein Team-Timeout nahmen. Die Werderaner wollten natürlich zu Hause weiter ohne Punktverlust bleiben. Sie hielten den Ball lange in ihren Reihen und konnten zum Abschluß dieses Angriffs das 29:28 erzielen.

Allerdings sollte der letzte Treffer, wie schon der erste Treffer, auf unser Konto gehen. Und so erzielten wir 10 Sekunden vor dem Ende das 29:29. Die Gastgeber versuchten nocheinmal vergebens zum Abschluß zu kommen, was ihnen jedoch nicht gelang. So nehmen wir unseren ersten Auswärtspunkt mit nach Hause und können aufgrund der kämpferischen Leistung zufrieden sein.

Ein großer Dank geht an die Fans, die auch in den schweren Phasen dieses Spieles hinter uns standen und damit einen großen Anteil an diesem Punkt haben. Vielen Dank für diesen Support!!! Nächsten Sonntag geht es im zweiten Aufsteigerduell zu Hause gegen den HC Spreewald. Wir wollen natürlich die nächsten zwei Punkte einfahren und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Aufstellung: Lasarzik 7, Metelmann 7, Schmidt, Untermann 1, Kuche 3, Heere, Bänecke, Fischer, Groth 2, Vergin 6/5, Marschall 1, Bräunig, Wildau 2, Wolf

Tags
Bild des Benutzers RedSharksMunich

Am 7. Spieltag der Ostsee- Spree- Oberliga spielte die 1. Männer des HV Grün Weiß Werder in eigner Halle gegen den Polizei- Sport- Verein Berlin 29:29 (12:9). Somit sind sie auch im dritten Heimspiel der Saison zu Hause weiter ungeschlagen.

Die über 200 Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie zweier unterschiedlich spielender Mannschaften. Auf der einen Seite die Berliner mit den soliden Rückraumschützen und auf der anderen Seite Werder mit den im eins gegen eins Spiel individuell stärkeren Spielern und zwei massiven Kreisläufern.

Bis zur 21. Minute, beim Stand von 10:10 glichen beide Seiten immer wieder den Spielstand aus. In der 24. Minute konnten unsere Jungs mit 12:10 erstmals mit zwei Toren Vorsprung in Führung gehen. Diesen Torabstand behielten die Krauseschützlinge bis zum Halbzeitpfiff, wo es 13:11 stand, bei. In der zweiten Hälfte des Spiels starteten die Werderaner mit gutem Lauf. Über die Spielstände 31. Minute 15:12; 32. Minute 15:13; 37. Minute 19:16 dominierten die Blütenstädter das Spiel. Die Berliner konnten sich durch ihre robuste Spielweise wieder herankämpfen. In der 50. Minute, beim Spielstand von 24:24, war das Polster der Werderaner aufgebraucht. Ein wunderbar herausgespieltes Tor durch Robin Huntz (51. Min.) wurde durch die teilweise unsicher wirkenden Schiedsrichter aus Güstrow wegen eines vorausgegangenes Fouls der Gäste nicht gegeben. Hier hätten die Schiris mit mehr Fingerspitzengefühl auch Vorteil gelten lassen können. Den anschließenden Siebenmeter vergaben unsere Männer und somit auch die erneute Führung. Die letzten 10 Spielminuten verliefen recht ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnten wesentliche Vorteile für sich verbuchen. Peter Kreuzberger brachte die Grün Weißen in der 55. Minute durch einen verwandelten Siebenmeter mit 27:26 nochmal in Führung. Leider konnten wir diesen Vorsprung nicht behaupten. Einen letzten Angriff Sekunden vor dem Schluss des Spiels vergaben wir leider und so stand es am Ende der Partie 29:29. Trainer Krause war mit dem Unentschieden nicht so richtig glücklich.

„Die Chance war da das Spiel für uns zu entscheiden. Aber wir haben es nicht geschafft die Führung zu behaupten und die Kraft bis zum Ende ordentlich einzuteilen“, so Krause sein Fazit. In der Tabelle ist Werder auf den achten Tabellenplatz geblieben. Die Mannschaft bedankt sich bei den begeisterten und anfeuernden Zuschauern recht herzlich. Ihr wart wieder Spitze!

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr