Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Revanche eindrucksvoll gelungen


By unti - Posted on 27 Januar 2013

Revanche eindrucksvoll gelungen

Mit einem nie gefährdeten und in der Höhe noch zu niedrigen 36:29 Erfolg gegen den VfL Tegel gelang der 1. Herrenmannschaft des Polizei SV eine eindrucksvolle Revanche für die unerwartete Hinspielniederlage.

Von Beginn an machten die Hausherren klar, dass sich ein solcher Ausrutscher nicht mehr wiederholen würde. Mit flüssigen Kombinationen, einer sicheren Defensive, einem guten Bryan Bänecke zwischen den Pfosten und dem notwendigen Biss allgemein, kauften die Wild Boys dem ehemaligen SG-Partner den Schneid ab.

Beim 19:12 zur Halbzeit waren bereits alle Messen gelesen und das Spiel entschieden. In der zweiten Hälfte kamen dann alle Spieler zu Einsatzzeiten - auch diese, die bereits auf ihren Einsatz bei der Zweiten gewartet hatten - und verwalteten das Ergebnis bis zum Abpfiff. Als dieser beim 36:29 erklang, war man sich seiner guten eigenen Leistung bewusst und kann sich nun mit breiter Brust auf die Aufgabe im Landespokal vorbereiten. Dort besteht die Möglichkeit für den PSV, mit einem Sieg gegen den Ligakonkurrenten Rotation Prenzlauer Berg das Final Four zu erreichen.

Um die Wunden zu lecken und sich zu regenerieren, gab Coach Untermann nach dem Tegel-Sieg trainingsfrei für die kommenden Tage, um dann richtig in die Vollen zu gehen und sich für den Ligaendspurt vorzubereiten.

Nächster Auftritt der 1. Herren ist das Pokalspiel am 17. Februar um 14.00 Uhr in heimischer Lilli-Henoch-Halle. Diesen Derbytag sollten sich alle Vereinsmitglieder rot im Kalender markieren, um eine standesgemäße Kulisse zu bieten.

Bänecke (1.-45.), Wachtel (45.-60.); Sirotenko (9), Köpke (1), Untermann (2), Wildau, Buchholz (6), Mess, Groth, Vergin (4), Fischer (3), Wittkopf (7/4), Berger (2), Ninnemann (2)

Bild | Liesa Fuchs: Feierte ohne Training und vielen Wochen Pause einen guten Einstand als Kuche-Ersatz - Marcel Buchholz

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr