Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Sieg- allerdings ein Brechstangensieg par excellence


By Ecki - Posted on 24 Januar 2016

Sieg- allerdings ein Brechstangensieg par excellence

Nach der tollen Partie vom vergangenen Wochenende fuhr man voller Hoffnung am Sonntagmorgen zu den Gästen vom BSV92, um der eigenen Leistung noch ein Krönchen aufzusetzen. Das Endergebnis von 33:23 für das Team der mC1 vom PSV lässt das Erreichen dieses Ziels vermuten, aber das Krönchen war doch mit diversen Zacken, Kratzern und Rissen versehen.

Die ersten Minuten gehörten den Jungs vom BSV, die rasch in Führung gingen und diesen Status bis zum Stand von 9:9 konstant halten konnten. Dabei sah der Zuschauer 12 unstrukturiert umherlaufende kopflose Jugendliche, die mit viel Kampfgeist und teilweise übermotiviertem Einsatz um jeden Ball rangen; wer allerdings bis dato wirklich die Nase vorne hatte, war in diesem Chaos kaum auszumachen. Der Ball landete eben mal in unserem, mal im gegnerischen Netz...wie es eben so ist. Große Probleme machte dem Team des PSV die wiederkehrenden Forderungen des Schiedsrichters, eine offensive Abwehr zu spielen, denn der Gegner konnte hier immer wieder Lücken zum Torwurf finden. Und trotzdem... mit K(r)ampf und Mühe konnten unsere Jungs den Anschluss finden und endlich wie vorher theoretisch geplant ersehnte Führung übernehmen und bis zum Halbzeitpfiff auf beruhigende drei Tore ausbauen. So ging es mit einem 14:11 in die Kabine.

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich zunächst ähnlich chaotisch wie die erste. Die Tore des PSV waren meist Ergebnisse von Einzelaktionen, schöne Spielzüge mit einem erfolgreichen Abschluss waren eher Mangelware. Doch man blieb in Führung, das war ja schon mal was. In den letzten zehn Minuten des Spiels schienen unsere Jungs endlich den Schalter zum schönen Handball gefunden zu haben, denn nun wurde der Zuschauer endlich für die vorangegangenen Minuten gebührend entschädigt. Gezielte Pässe nach vorne und ein stimmiges Zusammenspiel wurden verdient mit diversen Toren belohnt, die schlussendlich zu dem am Ende doch eindeutigen Sieg mit 33:23 führten.

Was will man sagen? Nicht schön, aber effizient gewonnen. Neben der offensiven Abwehr schlug die eigene körperliche Überlegenheit unseren Jungs ein Schnippchen, denn einige Aktionen ließen doch eher an eine Rugbypartie denken und waren dementsprechend unnötig. Auf der anderen Seite ist es halt auch Handball. Außerdem sei kritisch angemerkt, dass die Haltung des „BSV-Fanblockes“ durch teilweise recht aggressive Ausrufe und lautstarke Kommentare nicht unbedingt zu einer friedlichen foulärmeren Stimmung auf dem Feld beitrug. Sowohl die Rugbyfouls unserer Jungs wie auch diese Form der kritischen Äußerung hat beim Handball nichts zu suchen.
Ansonsten... weiter geht’s, tolles Team, tolle Jungs, Ende gut, Alles gut.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr