Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Sieg auf ganzer Linie - sportlich & menschlich


By unti - Posted on 01 Oktober 2011

Sieg auf ganzer Linie - sportlich & menschlich

Die HSG Charlottenburg, in der Vorwoche noch Sieger gegen Spandau, erwies sich im ungewohnten Freitagabendspiel nicht als Stolperstein und konnte froh sein, von den Wild Boys des Polizei SV Berlin in Halbzeit zwei nicht weiter überrannt zu werden.

Viele PSV-Anhänger hatten sich wieder eingefunden, um ihr Team anzutreiben. Und das gelang auch sehr eindrucksvoll in der ersten Hälfte. Dem Gegner wurde zu keinem Zeitpunkt eine Chance gelassen, sich zu entfalten. Und wenn dann doch ein Ball durchkam, stand dort Philipp Pohl im Tor.

Folgerichtig setze man sich schnell und deutlich ab und lag zur Halbzeit mit 19:8 in Front.

Halbzeit zwei wurde viel probiert und gewechselt, was zu einem Bruch im Spielfluß führte. Zwischen den Pfosten durfte A-Jugend-Torwart Marvin Heere ran, der seine Sache, ebenso wie der erstmals eingesetzte Clemens Sirotenko gut machte.
Am Ende stand ein hoher 34:23 Erfolg zu Buche, der bei besser Konzentration auch doppelt so hoch hätte ausfallen können.
"Wir sind in einigen Phasen noch nicht so gefestigt, dass wir sechzig Minuten durchziehen können.", analysierte Co-Trainer Sebastian Schadow nach Spiel.

Doch nicht nur sportlich wurde gesiegt an diesem Abend. Nachdem das Facebook-Voting noch bis zur Nacht lief und nicht, wie irrtümlich angenommen eine Nacht zuvor, warfen die Spieler der Wild Boys und des Juniorteams sich noch einmal ins Zeug und wollten nichts mehr dem Zufall überlassen.
Unglaubliche 2020 Fans unterstützten den Fotobeitrag der Teams, welche dazu beitrugen, dass der 1000-Euro-Erima-Ausrüstungsgutschein gewonnen wurde.
Diesen behalten die beiden Teams aber nicht für sich, sondern werden davon den jüngsten Teams im Verein etwas Gutes tun.

Zum nächsten Heimspiel (30.10.2011 gegen den VfL Lichtenrade) erwartet man dann vollste Kulisse.

Pohl (1.-30.), Heere (30.-60.); Sirotenko (2), Kapa (4), Thümmler (4), C. Untermann (1), Schauer (4), Schmidt (1), Buchholz (2), Jetschni (2), Groth (3), J. Finck, Wittkopf (3/2), Berger (8/3)

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr