Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Solider Auswärtssieg in Spandau


By Heike - Posted on 05 März 2012

Solider Auswärtssieg in Spandau

An diesem sonnigen Samstagnachmittag ging es für die Dritte des PSV zur dritten Vertretung der SG ASC/ VfV Spandau. Mal wieder mit einem leicht veränderten Kader und einer recht dünn besetzten Auswechselbank gesegnet, galt es nach dem Sieg in der Vorwoche weiterhin auf der Erfolgsspur zu bleiben. Da das Hinspiel schon nur mit einem 3-Tore Vorsprung und einem Endstand von 37:34 in heimischer Halle ausging und die Spandauer dem Ligakonkurrenten Handballfreunde Pankow ein 29:29 abtrotzen konnten, waren die Vorzeichen sehr ungewiss. Sicher konnte man sich seiner Sache also nicht sein.
Es galt also von Anfang an hellwach zu sein. Aber wie immer überließen wir den besseren Start dem Gegner man geriet gleich mit 2:0 in Rückstand. Nun schienen jedoch alle Spieler wach zu sein und nach 9 Minuten war der Vorsprung beim Stand von 4:4 wieder egalisiert. Der PSV konnte sich weiter steigern und spielte seine Positionsnagriffe aus und konnten uns auf 5:9 bzw. 6:10 absetzen. Doch in der Abwehr fand man gegen die Hüftwürfe des Gegners noch kein Mittel und so blieb der Gegner auf Schlagdistanz. Und nach ein paar überhasteten und erfolglosen Angriffen stand es folgerichtig wieder 10:10. Nun war es Zeit für eine Auszeit, um wieder Ordnung zu schaffen. Das gelang dem Team auch und man konnte wieder vorlegen. Beim 11:12 ging es in die Kabine.
Der PSV startete gut und konnte den ersten Angriff gleich in ein Tor ummünzen. Diese 2-Tore Führung konnten auch bis zum 15:17 gehalten werden, aber frei nach dem Motto: „Das wird schon“ wurde in der Abwehr nur noch halbherzig gearbeitet und unkonzentriert im Aufbau gespielt. So kam der Gegner aus Spandau beim Stand von 18:18 wieder zum Ausgleich. Dies war dann doch des Guten zu viel und es wurde endlich gekämpft. Endlich klappten die schnellen Aktionen und die Außenspieler wurden gekonnt in Szene gesetzt. In der Abwehr konnten Bälle gewonnen werden, die in einfachen Kontertoren mündeten und ehe der Gegner wusste wie ihm geschieht, war der PSV auf 18:23 davon. Nun konnte das Spiel souverän runter gespielt werden und bei 21:27 ertönte das Schlusssignal.
Nächste Woche gilt es gegen die die vierte Vertretung der SG Ajax/ Altglienicke die Leistung noch einmal zu steigern. Denn zu unterschätzen ist niemand, auch dann nicht wenn es der Tabellenletzte ist. Außerdem gilt es sich einzustimmen, auf das erste Topspiel der Rückrunde am 18.03 bei den Handballfreunden aus Pankow. Dort hat man sich schon eingeschossen auf das Spiel und die Aktion „Pankow Rockt 100 Plus“ gestartet. Und in dem dazu veröffentlichten Video war die Ansage klar: Endstand 33:14 für Pankow. Diesen Gefallen wird der PSV den Handballfreunden natürlich nicht tun. Man kann sich also auf ein heißes Spiel einstellen.

1.HZ: 2:0 - 4:2 - 4:4 - 4:7 - 5: 9 - 6:10 - 10:10 - 10:12 - 11:12.

2.HZ: 11:13 - 13:14- 14:16 - 15:17 - 17:17 - 18:18 - 18:23 - 20:26 - 21:27.

Fazit: Mit guter mannschaftlich geschlossener Leistung weiter an der Tabellenspitze!

Kader: S. Wilhelm, Bittrich (6), Fruhriep (5), Melkonyan (4), Wohlers (4), Hermes (3), Bläsche (2), Bolle (2) und Krell (1).

André

PS: Erwähnenswert ist noch die gute Schiedsrichterleistung der beiden Unparteiischen.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr