Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Spielbericht – Männer: TSV Rudow vs. Polizei SV 33:22 (14:11)


By Admin - Posted on 01 Oktober 2018

Am Samstag Nachmittag trafen wir uns in der etwas ungewohnten Sporthalle in der Elfriede-Kuhr-Str. zum Duell gegen den TSV Rudow.
Die Vorzeichen waren klar: Beide Mannschaften waren bisher sieglos und entsprechend motiviert, die ersten Punkte einzufahren. Rudow hatte die erste Partie bei Narva mit 4 Toren, das zweite Spiel gegen Lichtenrade unglücklich mit einem Tor verloren. Leider stand uns durch Verletzungen und anderweitige Verpflichtungen nicht der komplette Kader zur Verfügung. Somit war klar, dass alle ihr Maximum abrufen mussten, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.

Gesagt, getan: Wir schafften es, auch bedingt durch einen glänzend aufgelegten Stefan im Kasten, gut in die Partie zu kommen. Im Angriff konnten wir die geforderte Geduld und das Spiel in die Tiefe aufbringen, in der Abwehr knüpften wir an die guten Leistungen der letzten Spiele an. So entwickelte sich über eine 3:5 Führung unsererseits (10‘) bis zur 27. Minute ein stetiger Führungswechsel. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schlichen sich dann wieder die Fehler im Angriff ein, die wir eigentlich nicht mehr machen wollten: Zu frühe Wurfentscheidungen, Pässe zum Kreis ohne torgefährlich zu werden und Schwächen im Abschluss. Alles Punkte, die Rudow gnadenlos bestrafte und mit einem 4:0-Lauf (in 2:45 Minuten) mit in die Kabine nahm (Halbzeitstand 14:11).

Trotz aufbauender Worte zum Pausentee und erneuter anfänglicher Überzahl, schafften wir es nicht, den Rückstand in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit zu verkürzen. Ab der 41. Spielminute summierten sich bei uns wieder die Anzahl der einfachen Fehler im Passpiel, es fehlte das nötige Glück (7 Alu-Treffer) und Können im Torabschluss, zudem wurde nicht mehr konsequent die 1. bzw. 2. Welle verteidigt. Alles in allem Dinge, die in einer verdienten 33:22 Niederlage endeten.

Am kommenden Sonntag (07.10.2018, 17.00 h – Lilli-Henoch-Sporthalle) kommt es zum „Kellerduell“ gegen KSV AJAX-NEPTUN. Wir benötigen eure Unterstützung, um wieder auf den richtigen Kurs zu kommen und die ersten Punkte der Saison zu holen.
Glück muss man sich erarbeiten“, in diesem Sinne:

Forza PSV

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr