Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Spielbericht: Polizei SV vs. BTV 1850 - Verbandsliga Männer


By Admin - Posted on 11 September 2018

Spielbericht: Polizei SV vs. BTV 1850 - Verbandsliga Männer

Nach dem wochenlangen Schwitzen in der Lilli-Henoch-Halle, dem Quälen in den Sporträumlichkeiten von Fitness First in der Schönhauser Allee sowie den außerhandballerischen Aktivitäten war es am Sonntag um 17:00 Uhr wieder soweit – die Saison hatte begonnen.

Das Spiel gegen den Gegner BTV 1850 galt als Standortbestimmung für die kommende Verbandsliga-Saison, zumal die Kreuzberger im oberen Tabellendrittel mitspielen werden. Beide Teams waren bis in die Haarspitzen motiviert und es war angerichtet.
Das erste Ausrufezeichen des Spiels setzte der ehemaliger PSVer Jonas Liedtke, der den ersten Treffen im neuen Trikot markieren konnte. Wir fanden gut ins Spiel und konnten nach anfänglichem Rückstand auf 4:2 durch herausgespielte Tore erhöhen. Jedoch war der Weg durch die Kreuzberger Abwehr zunehmend nicht einfach und wenn wir es schafften, die Abwehr auszuspielen, scheiterten wir im weiteren Verlauf am gut agierenden BTV-Schlussmann Vincent Stöckmann. Hinten wiederum bekamen wir weniger Zugriff und in den Feinabsprachen fehlte der letzte Schliff, sodass wir die Führung wieder abgaben. Dank eines gut aufgelegten Bryan Bänecke, welcher am Ende 46 % der auf sein Tor kommenden Würfe entschärfen konnte, retteten wir uns vergleichsweise glimpflich in die Halbzeit beim Stand von 8:10. Eine Wurfquote von 36 % war definitiv zu wenig und so galt es, insbesondere beim Abschluss noch eine Schippe drauf zu legen.
Die zweite Halbzeit fing an wie die erste, ein Tor von Jonas Liedtke. BTV konnte sich in den folgenden Spielminuten Tor um Tor absetzten. Hastige Wurfentscheidungen und kein konsequentes Anpacken in der hinteren Reihe ließen BTV auf 12:18 nach 42 gespielten Minuten enteilen.
Aber der PSV wäre nicht der PSV, wenn er sich nicht gegen die drohende Niederlage aufbäumen würde. Mit der nötigen Unterstützung von der Tribüne und von der Bank, kämpften sich die Männer von Trainer Markus Kniehase Tor um Tor zum Stand von 18:20 heran. Durch einige Fehlwürfe unsererseits in den letzten 5 Minuten verpassten wir es, das Spiel zu drehen und ebneten BTV 1850 den Weg für den ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison.
Außer einem Team-Timeout durch BTV-Trainer Ferenc Remes in Spielminute 59:54, bei einem Stand von 19:23, welches bestenfalls unter die Rubrik „Das gehört sich nicht!“ fällt, passierte am Ende sportlich nichts mehr.

Resümee
Aller Anfang ist schwer und so ist es auch in der diesjährigen Saison. Mund abwischen – weitermachen. Die kämpferische Einstellung stimmt. Die Feinabsprachen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff müssen verbessert werden, damit wir am kommenden Sonntag um 20:00 Uhr aus der Sporthalle am Sachsendamm 12 in 10829 Berlin vom Gegner OSF II die ersten beiden Zähler entführen können.

Forza PSV

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr