Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Starke Abwehrreihen, wenig Tore - C-Jugend im Einsatz


By Ecki - Posted on 07 Dezember 2011

Starke Abwehrreihen, wenig Tore - C-Jugend im Einsatz

Nach drei Niederlagen in Folge konnte die 1.C-Jugend(foto) ihr letztes Spiel gegen die Gäste der SG TMBW für sich entscheiden und somit zum Ende der Hinrunde einen überraschenden 4.Tabellenplatz erringen. Die 2.C-Jugend verlor hingegen ihr letztes Spiel der Hinrunde gegen den Tabellenführer.

1.C-Jugend Verbandsliga: Polizei SV – SG TMBW 21:15

Nach drei Misserfolgen hintereinander gegen die Liga-Favoriten, davon 2 sehr hohe
Verluste mit 20 Toren Differenz, endlich zum Aufatmen ein verdienter Sieg gegen TMBW. Vom Trainer gut motiviert fand unser Team wieder zur alten Stärke zurück. Gegen das sympathische Team aus Tempelhof wurde diesmal Kampfgeist gezeigt. Die Anfangsphase stand im Zeichen zweier guter Abwehrweihen, nach über 10 Minuten Spielzeit wurden von beiden Seiten nur 5 Tore erzielt. Danach gelang es uns - auch durch schöne Einzelleistungen - einen kleinen Vorsprung von 4 Toren zu erarbeiten.
Nach einer Auszeit konnten die Gäste noch einmal bis auf 1 Tor verkürzen, ehe wir in den Schlussminuten der ersten Hälfte zum Halbzeitstand von 9 : 6 davonziehen konnten.
Auch in der zweiten Spielhälfte setzte sich das torarme Spiel fort. Das Spiel wurde nun etwas kampfbetonter und härter. Aber alles blieb unter der guten Spielleitung des Schiedsrichters im fairen Rahmen. Nach und nach konnten unseren Jungen den Vorsprung ausbauen, wobei hierfür die gute Abwehrleistung maßgebend war. Im Angriffsspiel hinderten uns einige Fehlpässe und technische Fehler zu einem höheren Torerfolg zu kommen. Aber es war von allen Spielern der Wille zum Erfolg zu kommen spürbar. Alle anwesenden Spieler wurden auch vom Trainer eingesetzt und konnten so zu dem guten Endergebnis von 21 : 15 für den PSV beitragen. Mit diesem Sieg konnte die Hinserie zufriedenstellend abgeschlossen werden. Die Erwartungen, die wir zu Saisonbeginn hatten, konnte unsere Mannschaft weit übertreffen. Dieser Erfolg ist neben der engagierten Arbeit unseres Trainers auch allen Spielern zu verdanken. Sie haben es geschafft zu einer wirklichen Mannschaft zusammen zu wachsen.
An den Torerfolgen waren diesmal beteiligt: Moritz 2, Max 1, Benni 2, Noah 6, Tobi 2,
Karl 1, Johannes 3, Tim 4
H.Schmidt

2.C-Jugend Stadtliga: Polizei SV II – SG Hermsdorf-Waidmannslust II 10:23

Chancenlos agiert die 2.C-Jugend gegen den Tabellenführer der Stadtliga und beendet damit die Hinrunde auf dem 3.Tabellenplatz. In einem Spiel, das durch zwei gute Abwehrreihen geprägt wurde, verlor man zwar verdient, aber am Ende doch zu hoch. Zu Beginn der ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften mit der gut stehenden gegnerischen Abwehr sehr schwer. Trotzdem gelang es den Hermsdorfern sich langsam abzusetzen, da unsere Jungs leider reihenweise ihre sich bietenden Chancen nicht nutzen konnten. Man scheiterte zu oft am guten gegnerischen Torwart. So war es nicht verwunderlich, dass es mit einem mageren 4:9 in die Halbzeit ging. Zu Beginn der 2.Halbzeit konnte man den Rückstand relativ schnell verkürzen und lagen 15min vor dem Ende nur noch mit drei Toren zurück (7:10). Doch verlor man dann vollkommen den Faden! Wir fingen uns zwei völlig unnötige 2min-Strafen, die die Hermsdorfer geschickt auszunutzen wussten. Die Hermsdorfer schafften in kurzer Zeit mehrere Tore in Folge, ohne dass wir zum Torerfolg kamen. Leider schafften wir es danach auch in Gleichzahl nicht mehr effektiv zum Torerfolg zu gelangen. So konnten die Hermsdorfer nach einem 9:1-Lauf den Sieg sicher eintüten. Nach einigen ausgeglichenen Minuten zum Ende des Spiels ertönte beim Stand von 10!!!!-23 die Schlusssirene.
Zwar kann man mit 23 Gegentoren gegen einen Gegner der sonst reihenweise 30-40 Tore pro Spiel erzielt einigermaßen zufrieden sein, doch sind die lediglich zehn geworfenen Tore deutlich zu wenig, so mal man viele freie Würfe leichtfertig vergab.
Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer steht man nun punktgleich mit SCC auf dem 3.Tabellenplatz und kann mit dieser Platzierung, trotz höheren Erwartungen einigermaßen zufrieden sein, da es die wahren Kräfteverhältnisse der Liga widerspiegelt.
Ecki

Kader: Nowak(3), Dierberg(2), Musiol(2), Bellmann(1), Fellmann(1), Neugebauer(1), Jüstel(/), Kaufhold(/), Herse(/), Horn(/) und Pohl(/)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr