Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Tabellenführung mit aller Kraft verteidigen


By unti - Posted on 09 Januar 2013

Tabellenführung mit aller Kraft verteidigen

Platz 1 in der Liga, Viertelfinale im Pokal erreicht. Derzeit liegen die 1. Herren des Polizei SV Berlin voll im Soll. Doch genau da sieht Trainer Daniel Untermann die Gefahr von Selbstzufriedenheit.

Dementsprechend wurde die Taktzahl in den Trainingseinheiten deutlich erhöht und die vielzitierte Weihnachtsgans bereits wieder abgearbeitet.

"Wir müssen hungrig sein auf den absoluten und unbedingten Erfolg, um am Ende unsere Wünsche und Ziele zu erfüllen.", so der Trainer.

Am kommenden Sonntag um 18.00 Uhr gastiert der Fünftplatzierte aus Spandau in der Lilli-Henoch-Halle. Ein Gegner, der genau das verkörpert, was man ein Überraschungsei nennt. Kassierten die Randberliner im Saisonauftaktspiel noch eine deutliche Klatsche in eigener Halle gegen den PSV (19:32), stabilisierten sich die Leistungen zusehends in dem noch jungen, aber unbeständigen Team.
Nach wie vor steht und fällt alles mit der Leistung von Altstar Stefan Matz, der trotz seiner im März 40 jährenden Lenze mit Sicherheit noch immer eines der spektakulärsten Handgelenke in der Berliner Handballszene besitzt.
Des Weiteren ist vor allem Patrick Germann immer ein Unruheherd mit seiner unorthodoxen Spielweise.

PSV-Coach Untermann erwartet ein völlig anderes Gesicht seines Gegners, als es noch im Hinspiel gezeigt wurde. "Die Schockstarre, in der sich die Spandauer da befanden, werden sie ablegen und sich revanchieren wollen. Es liegt an uns, dies im Keim zu ersticken und an unsere Siegesserie von acht Pflichtspielen in Folge anzuknüpfen. Auf die leichte Schulter nehmen wir niemanden und werden um jeden Punkt doppelt kämpfen."

Wie der Kader am Sonntag aussehen wird, das entscheidet das Trainerteam erst am Freitag in der Abschlusseinheit. Denn mittlerweile sind fast alle Spieler nach ihren Verletzungen wieder an Bord. Somit hat man nun die Qual der Wahl. "Wir werden ganz klar nach dem unbedingten Erfolg gehen und den einen oder anderen Spieler auch in den anderen Männerteams mitspielen lassen, um dort zu helfen.", sieht der Trainer die große Auswahl als sehr positiv für den gesamten Verein.

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr