Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Trotz Handicap, Sieg gegen Ajax!


By Ecki - Posted on 24 Februar 2013

Trotz Handicap, Sieg gegen Ajax!

1.C-Jugend Verbandsliga: Polizei SV – KSV Ajax-Neptun 31:26

Schon vor Beginn des heutigen Spiels gegen den KSV Ajax-Neptun war allen Beteiligten bewusst, dass das heute eine ganz schwere Angelegenheit wird. Grund dafür sind die zahlreichen Ausfälle, die uns schon seit Wochen plagen. Dies war auch der Grund, weshalb wir das Spiel gegen die Füchse am vergangenen Wochenende absagen mussten.
Doch auch dieses Wochenende sah es noch nicht wirklich besser aus. Neben Leo und Richard, die beide seit Ende Januar fehlen, kam gestern auch noch der Ausfall unseres Linksaußen, Paul N., dazu.
So blieben noch sieben Spieler die einsetzbar waren. Einer davon war Dennis, der nach seiner langen Verletzungspause erst wieder seit knapp einer Woche im Training ist und folglich noch nicht auf dem Stand von vor der Verletzung ist. Max J. und Max K. vielen die letzten Wochen und Tage auch krankheitsbedingt aus, sodass bei den beiden nicht klar war, ob bei ihnen die Kraft für ein ganzes Spiel reichen würde und auch Paul unser Torwart, der seit Wochen aus schulischen Gründen nicht zum Training kommen kann, verletzte sich zu Beginn der Erwärmung an der Hand, sodass auch sein Einsatz heute lange fraglich war…und auch Maxime plagte seit Mitte der Woche eine schmerzende Hand.
Optimale Voraussetzungen also für das heutige Spiel, das wir unbedingt gewinnen wollten. Doch weil das noch nicht genug war, kam Dennis erst 15min vor Spielbeginn, da er sich heute in der Zeit irrte.
Aufgrund der vielen angeschlagenen Spieler, wurde die Mannschaft heute von Paul G. und Nils aus der 2.C-Jugend verstärkt, die an diesem Wochenende spielfrei hatte. Beide trainieren mit der 1.C-Jugend und konnten vereinzelt auch schon bei den Spielen mit reinschnuppern. So hatten wir heute also doch ganze neun Spieler, die versuchten die fest eingeplanten Punkte gegen Ajax einzufahren.
Was uns etwas bestärkte war, dass auch Ajax auf einige Akteure verzichten musste, da sich einige auf Klassenfahrt befanden. Sie traten ebenfalls mit neun Mann an, konnten aber auf alle wichtigen Schlüsselspieler zurückgreifen.
In der Kabine schworen wir uns auf das Spiel ein. Beschlossen Paul im Tor so gut wie möglich zu helfen, damit möglichst wenig auf die lädierte Hand kommt. Außerdem waren wir uns dessen bewusst, dass wir auch trotz der vielen Ausfälle heute in der Lage sein sollten, den Gegner zu schlagen.

Dementsprechend gingen wir optimistisch in das Spiel und konnten uns bereits nach 07:30min auf vier Tore absetzen (0:1; 2:1; 6:2). Diesen Vorsprung konnten wir bis zur Pause leider nicht weiter ausbauen, da wir uns in der Abwehr immer wieder einige Unkonzentriertheiten leisteten. So ging es über 6:2 - 8:5 - 12:8 - 15:11 bis hin zum Pausenstand von 17:13.

Nun war erst einmal Zeit zum durchschnaufen und auch Zeit sich auf die 2.Hälfte einzustimmen. Man war zwar froh das erste Etappenziel geschafft zu haben, wusste aber auch, dass die Ajaxe noch mal alles versuchen würden, um das Spiel zu drehen. So standen noch mal harte 25min vor uns, ehe wir den ersehnten Erfolg einfahren konnten. Deshalb wollten wir auch in Halbzeit zwei weiter konzentriert zu Werke gehen.

Dies gelang auch größtenteils. Wir konnten uns jetzt zwar nicht weiter absetzen, hielten aber lange Zeit den Vorsprung von 4-6 Toren (18:13; 20:16; 23:18; 25:19). Als dann auch noch nach knapp 10min mit Max J. unser Mittelmann ausfiel, wussten alle, dass die letzten 15min noch mal extrem hart werden würden. Doch Dennis vertrat ihn gut auf der Mitte und auch die anderen riefen weiter ihre Leistung ab. So konnte der Vorsprung weiter gehalten werden (27:21; 29:24; 30:26). Mit dem letzten Angriff konnte sich dann auch noch Paul G. mit seinem ersten Tor in der 1.C-Jugend in die Torschützenliste eintragen und netzte somit zum 31:26-Entstand ein.

Alle waren froh, trotz der widrigen Umstände heute als Sieger vom Feld zu gehen. Der Sieg war trotz der vielen Ausfälle nie gefährdet, da alle anwesenden Akteure im Rahmen ihrer heutigen Möglichkeiten ein gutes Spiel abriefen. So geht ein besonderer Dank an Nils und Paul G. die uns heute verstärkten und ihre Sache sehr gut machten. In der Abwehr ihren Gegenspieler gut im Griff, im Angriff wenig in Szene gesetzt, konnten sie heute doch die Mannschaft verstärken. Und auch Paul P. unseren Torwart in diesem Zusammenhang noch einmal ein dickes Dankeschön, da er trotz großer Schmerzen in der rechten Hand, sich ins Tor stellte und somit der Mannschaft einen großen Dienst erwies.
Aber auch alle anderen Jungs haben ihre Sache sehr gut gemacht und zu dem Sieg ihren Anteil beigesteuert.

Nun haben die Jungs erstmal 10 Tage Zeit sich zu regenerieren und die Hoffnung bleibt, dass sich auch unser Lazarett in dieser Zeit wieder etwas lichten wird.
Das nächste Spiel wird wohl aller Voraussicht nach das Nachholspiel gegen die Füchse, bevor es dann in die letzten beiden Spiele gegen die SG AC/Eintracht Berlin und die SG Hermsdorf-Waidmannslust geht.

Anpfiff gegen die Füchse ist voraussichtlich am Donnerstag, den 07.03.2013, um 18:50 Uhr, in der Steffenstraße!
Ecki

Kader: Dierberg(7), Nowak(6), Jüstel(6), Kaufhold(6), Bellmann(4), Fellmann(1), Grabbert(1), Rudolf(/) und Pohl(/)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr