Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Wahrsager in Schöneberg - Wild Boys wollen Revanche


By unti - Posted on 22 März 2012

Wahrsager in Schöneberg - Wild Boys wollen Revanche

Es war der Beginn einer kurzen, aber deftigen Schwächephase. Als am 19. November die SG OSF dem Polizei SV dem Nimbus der Unschlagbarkeit nahmen, war der Schock im jungen Team groß.

Mittlerweile sind vier Monate vergangen. Die Gastgeber aus Schöneberg haben einen entscheidenden Unterschied zu den Wild Boys, sie verloren im Jahr 2012 kein einziges Spiel. Von daher trügt der Schein des 5. Tabellenplatzes.
Auf Seiten des Polizei SV verbietet es sich, auch nur eine einzige Sekunde den Gegner zu unterschätzen, will man den Abstand zum Tabellenführer aus Rudow nicht größer werden lassen.
Am liebsten wäre es dem Trainerteam Untermann/Schadow, wenn ihre Schützlinge dort weitermachen, wo sie in der vergangenen Woche gegen die SG Spandau angefangen haben. Mit tollem Kombinationsspiel spielte man die Randberliner an die Wand.

"Ich halte die Schöneberger - wie im übrigen vor dem Hinspiel auch - für einen unbequemen und schweren Gegner, weil ihr Spiel uns nicht liegt.", warnt Coach Untermann vor Übermut.

Da das Spiel zur besten Sendezeit um 20.00 Uhr in der Louis-Zobel-Sporthalle in der Geisbergstraße angepfiffen wird, rechnet man mit rauem Wind von der Tribüne.

"Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, gegen diesen Gegner und seine Fans zu bestehen. Ein einziger Punktverlust und die Saison könnte in puncto Meisterschaft vorbei sein.", schwört Untermann seine Mannen auf einen heissen Kampf ein.

Dabei muss er erneut auf seinen Bruder Christian verzichten, kann aber auf den rückkehrenden Kapitän Trambow bauen, der mit Michael Jetschni dann wieder die Mitte beackern wird. Und wenn ein Johann Finck seine mehr als aufsteigende Form konservieren kann, ist ein Sieg auch nicht unmöglich.

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr