Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Zum Abschied noch mal ein Sieg – Krimi gegen Hermsdorf!


By Ecki - Posted on 17 März 2013

Zum Abschied noch mal ein Sieg – Krimi gegen Hermsdorf!

1.C-Jugend Verbandsliga: Polizei SV – SG Hermsdorf-Waidmannslust 28:24

Heute war es nun endlich so weit! Nach vier gemeinsamen Jahren stand das letzte gemeinsame Spiel von Trainer und Mannschaft an und zeitgleich war es noch mal ein ganz wichtiges Spiel um den sechsten Tabellenplatz.
Zu Gast in der Lilli-Henoch war die Mannschaft der SG Hermsdorf-Waidmannslust, die vor diesem Spieltag lediglich einen Punkt und einen Platz vor uns rangierte und gegen die man im Hinspiel ein beachtliches 29:29-Unentschieden erringen konnte.
Erfreulicherweise konnten wir heute erstmals seit dem 06.01.2013 wieder auf alle Spieler der 1.C-Jugend zurückgreifen und wurden zudem noch von Nils aus der 2.C-Jugend unterstützt, der in den letzten Wochen gute Trainingsleistungen zeigte und sich so nochmal ein Spiel in der Verbandsliga verdient hatte.
Kurz vor dem Spiel stimmte man sich dann gemeinsam ein, wollte man das letzte Spiel doch unbedingt mit einem Sieg beenden.

Diese Einstellung sah man dann in den ersten Minuten sofort! Schnell gingen wir mit 2:0 in Führung und konnten diese schnell auf bis zu sechs Tore ausbauen (1:0; 4:1; 6:5; 11:5). Vor allem die sehr starke Abwehrleistung war ausschlaggebend für diese hohe Führung. Danach aber viel die Konzentration etwas ab und es schlichen sich einige kleinere Fehler ein. Dies ermöglichte den Hermsdorfern wieder bis auf zwei Tore heranzukommen, ehe wir bis zur Pause doch wieder auf vier Tore erhöhen konnten (11:5; 12:7; 12:10; 14:10).
Somit gingen wir mit einem absolut verdienten 14:10 in die Halbzeitpause.

Nach kurzen Korrekturen ging es dann schnell in die 2.Halbzeit. Hier entwickelte sich nun ein richtiger Krimi und jeder der in der Halle war, bekam noch einmal eine packende und sehr sehr spannende 2.Halbzeit zu sehen.

Wir starteten zunächst ähnlich gut wie in Halbzeit eins und konnten schnell zwei Tore erzielen (16:10). Diesen Vorsprung hielten wir auch bis zum 19:13 aufrecht. Danach kamen die Hermsdorfer aber langsam zurück ins Spiel. Begünstigt von einigen Zeitstrafen gegen uns, konnten sich die Nordberliner sogar wieder bis auf ein Tor heranarbeiten (19:13; 21:16; 21:20). Das Spiel drohte nun zu kippen, doch die Jungs bewiesen wie so oft Moral und erarbeiteten sich in Unterzahl wieder ein kleines Polster von drei Toren (23:20). Ganze fünf Zeitstrafen, darunter auch die dritte für Marvin, der sich damit doch noch seine Rote dieses Jahr abholte, ließen das Spiel also noch einmal spannend werden. Aber die Jungs fighteten so gut es nur ging! In der Abwehr gut verschiebend und mit einem starken Paul als Rückhalt, stand uns im Angriff nun immer öfter eine Manndeckung gegenüber. Diese überrannten unsere Jungs aber häufig und so hielt die knappe 2-3 Tore Führung. Die Stimmung war fabelhaft und die Jungs wurden mit jedem Ballgewinn und jedem weiteren Treffer von der Tribüne gefeiert. Und auch die Reaktionen der Jungs zeigten, dass sie sich von der guten Stimmung auf der Tribüne anstecken ließen.
Kurz vor dem Abpfiff geling es uns dann wieder auf vier Tore zu erhöhen, was zeitgleich die Vorentscheidung bedeuten sollte (27:23). Danach konnte jede Mannschaft lediglich einen weiteren Treffer erzielen und somit gewannen wir, absolut verdient, mit 28:24 und konnten somit doch noch die Hermsdorfer in der Tabelle abfangen.

Das war heute noch einmal eine absolute Klasseleistung der Jungs. Vor allem in der Abwehr arbeiteten sie famos und spielten im Angriff zumeist clever, die Abwehr des Gegners aus. Ein verdienter Sieg und ein krönender Abschluss einer guten Saison.
Für die Jungs geht es nun in eine neue Herausforderung! Der gesamte Kader, samt 99er, geht in die B-Jugend und bildet dort zusammen mit den 97ern eine schlagkräftige Mannschaft. Besonders für unsere C-Jugendlichen wird dies eine unbekannte Situation, hatte diese sich doch noch nie in einem 22 Spieler großen Kader behaupten müssen und sich gegen zahlreiche Kontrahenten durchsetzen müssen. Eine Herausforderung, die hoffentlich alle annehmen werden, das Zeug habt ihr alle mal dazu!
Vorerst wird aber noch zwei Mal gemeinsam Training gemacht, ehe es den nächsten Schritt zu machen gilt.
Ich werde nach all den Jahren immer euer größter Fan bleiben und auch in den nächsten Jahren gespannt eure Entwicklung verfolgen und hoffe ganz stark, dass ihr alle diesem Sport noch lange die Treue haltet!

Abschließend möchte ich mich natürlich bei den Jungs und vor allen den Eltern für die schönen gemeinsamen Jahre bedanken! Euer Engagement und eure Mithilfe waren für mich über all die Jahre die Motivation, diesen Weg gemeinsam mit euch zu gehen.
Bedanken möchte ich mich auch nochmal recht herzlich bei Gio, Thoralf, Maurice, Mario, Robert, Andreas und noch viele anderen, die mich über die Jahre hinweg super unterstützt haben und immer Hilfe leisteten, wenn sie notwendig war! Ihr alle habt einen großen Anteil an der super Entwicklung, die die Jungs genommen haben!

Ein letztes Mal
Euer
Ecki

Kader: Dierberg(7), Bellmann(6), Nowak(4), Jüstel(3), Kaufhold(3), Neugebauer(2), Fellmann(1), Musiol (1), Herse(1), Rudolf(/) und Pohl(/)

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr