Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

III.Männer


Tabellenführung verteidigt

III.Männer
dritte_Maenner_2_gkl.jpg

Am 4.Spieltag der Bezirksklasse B war nun die SG Empor Brandenburger Tor zu Gast. In anbetracht, dass einige Stammspieler wie Giovanoli, Bursche, Runge, Kniehase und Heinemann arbeits- u. verletzungsbedingt ausfielen, mussten wir auf die A-Jugendlichen Rico, Arian und Ecki zurückgreifen, die uns über unseren ersten Spielerengpass der Saison hinweg halfen. Dazu ein großes Dankeschön.

III. Männer erneut strahlender Sieger

III.Männer
dritte_Maenner_2_gkl.jpg

Am letzten Samstag waren wir bei BTV 1850 II zu Gast. Unser Gegner war bis dahin wie wir noch ungeschlagen. Das hieß, dieses Spiel wird ein Zacken schärfer. Mit hektischem Beginn auf beiden Seiten ging es in die 1. Halbzeit. Das 1:0 für uns nach sage und schreibe 5 Minuten. Wir hatten zu anfangs eine gute Phase mit schön herausgespielten Toren. 9:6 lagen wir vorn, bis wir den Gegner wieder gewähren liessen um 4 Tore in Folge zu machen. HZ-Stand also 9:10 gegen uns. Kabinendiagnose: 17 Fehlwürfe und viel zu viele technische Fehler.

2. Spiel - 2. Sieg

III.Männer
3m0809.jpg

Am letzten Sonntag, 12.15Uhr hatten wir endlich unser erstes Heimspiel in dieser Saison. Wir hatten die SG GM/BTSV 1850 zu Gast. Es ging erstaunlicherweise sehr gut los für unser Team. Die Ränge füllten sich so langsam und wir konnten unser Potenzial in der Abwehr, wie auch im Angreiff voll ausschöpfen. Die 5:0 - 6:2 - 10:3 - 13:5-Führungen waren perfekt herausgespielte Tore mit schönen Spielzügen und konsequenten Abschlüssen. Bis, ja bis mal wieder eine kollektive

Geglückter Meisterschaftsauftakt der III. Männer

III.Männer

Um 20.00 Uhr am gestrigen Abend, zu bester Sonntagabend- Spielfilmzeit, trafen wir auf die Akteure der SG OSC- Friedenau IV. „Tatort“ war die altwürdige Schöneberger Sporthalle, die uns mit etwa 500 leeren Plätzen begrüßte. Anders als in den letzten Wochen nahmen wir uns die Zeit, unsere aus der biologischen Uhr gebrachten Muskeln in der Aufwärmhalle zu bewegen. Nochmals vielen Dank an Aldo, der uns darauf hinwies, die Bälle nicht an die Wand zu werfen, da diese aus O-Ton: "Riigips" bestehen.

Bezirksliga besiegt Landesliga!

III.Männer

Unsere kurze und klärende Vorbereitung endete mit der Teilnahme am Empor Cup und dem Trainingsspiel gegen unsere Zwote. Hier wurden Fehler in der Abwehr, Schwächen im Rückzugsverhalten und mangelnde Konsequenz im Angriff aufgedeckt. Darum galt es diese, im ersten Saisonspiel abzuschalten und unsere alte Stärke als Mannschaft wieder zu finden.

Sensationeller Turniersieg der III. Männer beim legendären Sommer Cup in Fahrenkrug

III.Männer
Diesmal ging es in den schönen Norden, zum Feldhandballturnier nach Fahrenkrug bei Bad Segeberg (Schleswig-Holstein). Seit Jahren erstmals wieder bei hochsommerlichem Wetter. Hier spielen in jedem Jahr bis zu 48 Damen- und Männermannschaften aus dem handballstarken Umfeld sowie Kiel, Ahrensburg, Lübeck und Berlin auf insgesamt 6 Rasenfeldern. (Spielzeit 1x20 min).

Turniersieg der III. Männer

III.Männer
psv.JPG

Am letzten Sonntag trat unsere III. Männer mit einem kleinen auserlesenen Kader, der wegen familiärer Verpflichtungen ganz spontan und kurzfristig mit Jörg Fröhlich aufgestockt werden musste, am Turnier des SV Pfefferwerk in der Max-Schmeling-Halle an.

(SPIELZEIT 1x20min)

Im 1. Spiel mussten wir gegen die Vgg Adler ran. Keine wirkliche Herausforderung, Spiel souverän 11:5 gewonnen, sogar schnell und auch schön. Abwehr stand diesmal hinten sicher.
Im 2. Spiel ging es gegen die schon aus der Saison bekannten Pfefferwerker,

Saisonbilanz der III. Männer

III.Männer
3m0708.jpg

Nach einigen Gesprächen mit Gio übernahmen wir im Sommer die neue III. beim PSV. Ohne ausreichendes Konzept und ohne Trainerschein kamen wir, wie die Jungfrau zum Kinde, zu dieser Aufgabe. Wir waren der festen Überzeugung, dass die aus den Kinderschuhen entwachsenen Junghandballer in ein eigenes Team gehören.
Dem Faktor Arbeit bzw. Ausbildung mussten wir oberste Priorität einräumen, was aber gelegentlich eine geringe Trainingsteilnahme zur Folge hatte. Als Ausgleich dazu versuchten wir den vorhandenen Spaßfaktor hochzuhalten und organisierten neben dem Training weitere gemeinsame Aktivitäten.
Startschuss für unsere Indoorsaison war das Turnier bei Empor. Vollmundig war der Turniersieg von den Jungs schon eingefahren, die Realität sah dann aber doch etwas anders aus. Das was eine richtige Mannschaft ausmacht, musste erst noch wachsen und unsere Aufgabe als Trainer wurde klarer.

Torfestival zum Schluss...

III.Männer

Das letzte Punktspiel der Saison führt uns noch einmal zu den Pfefferwerkern, die arge Aufstellungsprobleme hatten. Der Aufstieg stand schon fest, aber wir wollten die „Null“.

Im Rausch der Gegenstöße

III.Männer

Leider hatte das letzte Heimspiel einen bitteren Nachgeschmack, ergab doch die Untersuchung von Dennis Burmeister am Montag eine Knöchelfraktur.
Aus diesem Grund liebe Grüße und eine schnelle Heilung direkt ans Krankenbett.

Unsere schmale Auswechselbank freute sich deshalb, dass Tobias Gedrange wieder in der Heimat war und mit Erik Pommerening ein altbekannter PSVer unsere Reihen ergänzte.
Zu Gast war diesmal SV Turbine.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr