Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

II.Männer


"Nikolaus frei" oder auch "Aus im Pokal"!

II.Männer
2. Foto Berichte.JPG

Nachdem man in der ersten Pokalrunde nach zweiter Ziehung mit einem Freilos beglückt wurde, kam es nun in Runde zwei auf das Aufeinandertreffen mit dem Angstgegner der letzten Saison, den Mannen des TuS Hellersdorf. Der Aufsteiger in die Verbandsliga war das einzige Team, gegen den man in der zurückliegenden Saison keinen Punkt erkämpfen konnte.

Erste Niederlage verdient eingefahren.

II.Männer
2. Foto Berichte.JPG

Schwache Leistung beschert erste Niederlage
Unser Gegner und Prüfstein am vierten Spieltag sollte auswärts die zweite Garde von TMBW sein. Um das Fazit vorwegzunehmen, wir haben diese Prüfung nicht bestanden.

Kämpferische Mannschaftsleistung sichert dritten Sieg.

II.Männer
2. Männer.jpg

Zum dritten Saisonspiel durften wir mit den Mannen von Turnsport 11 einen der letztjährigen Absteiger aus Berlins höchster Spielklasse begrüßen. Diese, wie wir ebenfalls zu diesem Zeitpunkt verlustpunktfrei in die Saison gestartet, sollten also der nächste Prüfstein für unsere Mannschaft sein, die bisher zu begeistern wusste.

Wenig Personal, viele Tore!

II.Männer
2. Foto Berichte.JPG

Unser erstes Auswärtsspiel der Saison führte uns nach Hellersdorf gegen die Männer des AC-Berlin. Uns war klar, dass der Aufsteiger wesentlich flotter aufspielen würde, als der Gegner eine Woche zuvor. Unser kleiner Kader von zehn Leuten (inklusive Trainergespann) war auf eine lauffreudige Begegnung eingestellt, was sich letztendlich auch bewahrheitete.

Starker Saisonauftakt sichert Platz an der Sonne.

II.Männer
2. Foto Berichte.JPG

Endlich war es wieder soweit und wir konnten nach dreimonatiger Vorbereitung in die vor uns liegende Wettkampfsaison starten. Der erste Gegner vor heimischen Publikum sollte dann auch wie bereits in der letzten Spielzeit der TSC Berlin sein, gegen den man vergangene Saison eine unnötige Startniederlage einsteckte und im Rückspiel nach skandalöser Spielleitung durch die Schiedsrichter nur einen Punkt ergaunern konnte. Das Ziel war klar: Punkte einfahren und erste Duftmarke setzten!

Der zweite Anzug zieht Bilanz

II.Männer
PSV2te.jpg

Die Vorbereitung hat sich dem Ende geneigt und ein jeder fiebert gespannt dem Saisonbeginn entgegen. Doch bevor es so richtig ernst wird, gibt es zunächst einen Einblick in die letzten drei Monate intensiver Arbeit.

Alle Mann ins Ziel gerettet ...

II.Männer

Wie bereits angekündigt, nahm die zweite Männer am vergangenen Samstag mit Teilen der Belegschaft an einem 10-km-Lauf im schönen Grunewald teil. Bei fast durchgängigem Sonnenschein, lediglich durch eine fünfminütige Trambowsche Regenperiode unterbrochen, ging es auf die hügelige Srecke. Bei 265 Zieleinläufen konnten wir uns mit folgenden Zeiten positionieren:

1. Johann-Sebastian Finck, 43:19 min, Platz 65
2. Philipp Arndt, 46:47 min, Platz 99
3. Robert Löffler, 47:43 min, Platz 109
4. Tino Köhler, 48:31 min, Platz 116
5. Matthias Trambow, 49:14 min, Platz 125

Teilnahme am Laufwettbewerb im Rahmen der Saisonvorbereitung

II.Männer

Alle Jahre wieder wird auch in dieser Saisonvorbereitung ein Augenmerk auf den Grundbereich konditioneller Ertüchtigung gelegt. Neben den sehr beliebten 3000 Meter Laufeinheiten in der Laufhalle wurde vor allem der Juli dafür genutzt, Grundlagenausdauer auf der 10 Kilometer Strecke zu schaffen. Um einen weiteren Indikator für die gewonnenen Leistungsmöglichkeiten zu erhalten, wird dieses Jahr erstmals kurz vor dem Saisonstart ein Lauf unter Wettbewerbsbedingungen stattfinden.

Rücklick - Einblick - Ausblick

II.Männer
PSV2te.jpg

Im auslaufenden Mai des letzten Jahres übernahm ich als Trainer, nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen meine aktive Zeit bei der SG Rotation Prenzlauer Berg beendete, die zweite Mannschaft des Polizei SV. Selber phasenweise dort spielerisch tätig gewesen, war die Entscheidung zur Übernahme nicht so schwierig, kannte ich doch einen Großteil der Spieler persönlich.

Spieler der Saison

II.Männer
PSV2te.jpg

Nach einer ereignisreichen Saison stand bei der ersten folgenden Trainingseinheit nicht nur die bevorstehende Vorbereitung, die personelle Entwicklung und der Ausblick in die kommende Saison im thematischen Mittelpunkt. Vielmehr wurde bei Gegrilltem und Kaltgetränken auch der Spieler der Saison gekürt. Natürlich spielt man Handball in der Gemeinschaft, gewinnt und verliert Spiele als Mannschaft und erlebt auch sonst alle Höhen und Tiefen die unseren Sport betreffen zusammmen. Trotz allem soll diese Auszeichung den einen oder anderen Spieler für seine erbrachten Leistungen ehren.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr