Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

II.Männer


Auf dem richtige Weg - Die "Zwote" holt die ersten Meisterschaftspunkte

II.Männer

Nach dem deutlichen Sieg im Pokal gegen Turnsport 11 hatte die "Zwote" deutlich sichtbar Selbstvertrauen getankt. Am vergangenen Wochenende musste die Mannschaft nun in der Meisterschaftsrunde bei der HSG Neukölln antreten.

Die "Zwote" kämpft sich endlich zum langersehnten Erfolg

II.Männer

Am Samstag Abend stand für die 2. Herren das Zweitrunden-Pokalspiel gegen Liga-Konkurrent Turnsport 11 auf dem Plan. Die Vorraussetzungen schienen vor dem Spiel klar. Turnsport war sehr gut in die Saison gestartet und führt die Tabelle der Landesliga derzeit an. PSV II, das ist bekannt, hatte in den ersten vier Spielen Niederlagen hinnehmen müssen und steht auf dem letzten Platz. Schon in den vergangenen Wochen hatte Trainer Matthias Leintz die Spieler immer wieder ermutigt und stets betont, dass kein Grund besteht, den Kopf hängen zu lassen.

Warten auf den Lohn

II.Männer

Die zweite Männer muss auch weiterhin auf den verdienten Lohn für die Arbeit warten. In heimischer Lilly-Hennoch-Halle kam die Mannschaft von Trainer Matthias Leintz gegen die Gäste von der SG TMBW nicht über ein 26:29 hinaus.

Flotter Dreier in der Lilli - volle Halle garantiert?!

I.Männer II.Männer III.Männer

Am Sonntag kommt es zwei Wochen nach der erfolgreichen Heimspielpremiere erneut zu einem "flotten Dreier" in der Lilli-Henoch-Halle. Dies erfreut vor allem die Fans, können sie bei herbstlichem Wetter doch den ganzen Nachmittag in einer Halle verweilen.

Das Vorspiel - 12.45 Uhr
Polizei SV III vs. SV Buckow (Stadtliga)

Als Aufsteiger empfangen die 3. Herren den SV Buckow. Die Mannschaft des PSV ist fulminant in die Spielzeit gestartet, konnte mit einem Sieg im Landespokal, sowie zwei Auftaktsiegen schon erste Erfolgserlebnisse verbuchen.

Die ersten Punkte lassen noch auf sich warten

II.Männer

Beim großen Heimspieltag des PSV am Sonntag in der Lilly-Hennoch-Halle sollten nach der ärgerlichen Niederlage bei Narva mit nur einem Tor auch für die „Zwote“ die ersten Punkte in dieser Saison her. Die Mannschaft hatte beim Training in der vergangenen Woche fleißig gearbeitet und sich noch mal auf die erwartete offensive Abwehr des dieswöchigen Gegners SG Ajax/Altglienicke vorbereitet.

Saisoneröffnungsfest ein voller Erfolg

I.Männer II.Männer III.Männer

Das Saisoneröffnungsfest war, wie auch in den letzten Jahren, ein voller Erfolg. Viele fleissige Helfer sorgten für einen tollen Handballnachmittag zu den Spielen der 1., 2. und 3. Männer. Wir sagen stellvertretend "Danke" an Mario, Kathi, Peter, Ina, Andrea, Bühre, Pilzi, Eni, Mü & Jan. Des Weiteren gilt der Dank selbstverständlich Berliner Pilsener und dem Esquina für eine Bewirtung der Extraklasse. Allen Spielern, Verantwortlichen, Fans und auch den Gästen hat es bestens gemundet.

Auch den vielen, vielen Fans sagen wir "Danke" für eine tolle Kulisse.

Auf bald!

Chancenauswertung verhindert Saisonauftaktsieg

II.Männer

Nach einem turbulenten Personalkarussell im Trainerstab und bei den Spielern in der Vorbereitung, hieß es nach den Fitnesseinheiten und taktischen Konzeptstunden an diesem Samstag wieder: Pfiffe, Pfosten, Pfouls!
In altgewohnter Manier traf man sich vor Anpfiff in des Gegners Halle, um sich auf das bevorstehende Spiel vorzubereiten. Die Hausherren von NARVA servierten angesichts ihres Heimspielauftaktes viele Leckereien, sportliche Aktivitäten und Computerspiele. Nur den Sieg wollten sie uns nicht so einfach anbieten!

Matthias Leintz neuer Trainer der "Zwoten"

II.Männer

Im Zuge der neuen Saison wird die Verantwortlichkeit der "Zwoten" in die Hände des 41jährigen Kriminalbeamten Matthias Leintz gelegt. Das bisherige Trainer-Duo Philipp Arndt (als Spieler zu Rotation Prenzl'Berg) und Patrick Lehmann (als Co-Trainer zum OHC I) wird den Staffelstab an den neuen Coach mit dem Spitznamen "Leines" Ende Juni übergeben. Anbei ein kurzes Interview, um einen kleinen Einblick über das neue Mitglied in der PSV-Familie zu gewähren...

Das war's...

II.Männer

In unserem letzten Saisonspiel durften wir die Störche in heimischer Halle begrüßen. Im Hinspiel mussten wir eine unnötige Niederlage hinnehmen, da wir den Kampf nicht annahmen. Im Dezember hat uns dies weiter aus der Spur geworfen und wir konnten nicht mehr Schritt halten im Meisterschaftsrennen.

Bis zum letzten Spieltag

II.Männer

Am Samstagnachmittag kam es zum Rückspiel gegen Eintracht Berlin, die es schafften, einen Sieg aus unser heimischen Fritz-Lesch-Halle zu entwenden. Im Dezember letzten Jahres rutschten wir dadurch in ein Tief, welches wir lange durchliefen um am Ende der Saison langsam wieder in Tritt zu kommen.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr