Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

I.Männer


Auslosung der 4. Runde im HVB-Pokal

I.Männer

Am heutigen Dienstag wurden in den Räumlichkeiten des Berliner Handball-Verbandes die Achtelfinal-Partien des Landespokals ausgelost.
Dabei trifft unsere "Erste" auswärts auf den derzeitigen Stadtliga-Tabellenführer HSG Kreuzberg. Anpfiff ist am 04.01.2014 um 16:00h in der Flatow-Halle (Vor dem Schlesischen Tor 1, 10997 Berlin).

Eine Runde weiter...

I.Männer

... das zählt im Pokal!!!

Am Sonntagabend fanden wir uns in der Luckenwalder Straße in Hellersdorf ein, um in den Landespokal einzugreifen. Gegner war der AC Berlin mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft. Das bedeutete, dass wir als klarer Favorit in das Spiel gingen. Das Ziel war das Erreichen der nächsten Runde, durch einen klaren Sieg und ohne Verletzte.

Einer vor reicht....

I.Männer

1.Männer siegen gegen HSV Peenetal Loitz!

Es war ein spannender Sonntagnachmittag, spannender als so mancher Tatort. Beide Mannschaften standen unter Druck. Wir als Tabellenletzter sowieso, aber auch die Gäste aus Loitz können mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein. Es ging also um alles!!!

Wer das Eine will, muss das Andere mögen!

I.Männer

Es war Derbyzeit, wir waren zu Gast bei der SG TMBW. Die Halle war gut gefüllt und beide Seiten freuten sich auf das erste Derby der Saison. Allerdings war es nicht nur das erste Derby, sondern auch das Aufeinandertreffen des Vorletzten gegen den Letzten. Das versprach nicht die filigrane Handballkunst, aber dafür Spannung und Kampf.

Und täglich grüßt das Murmeltier...

I.Männer

1.Männer scheitern an vergebenen Chancen!!!

Mit dem HC Spreewald war der Zweitplazierte der Vorsaison aus Brandenburg zu Gast in der Lilli Henoch Halle. Ein sogenanntes Vier-Punkte-Spiel, denn mit einem Sieg könnte man sich ein wenig Luft verschaffen. Also waren die Ziele klar definiert, zwei Punkte sollten her.

Punktgewinn in Werder

I.Männer

Geteilte Punkte sind halbe Punkte...

1.Männer erkämpfen Auswärtspunkt in Werder!!! Das "Duell der Meister" endete ohne einen Sieger, denn nach 60 kampfbetonten Spielminuten stand ein 29:29 auf der Anzeigetafel. Ein Punkt den wir aus Werder entführen konnten, als erstes Team in dieser Spielzeit. Schon in der ersten Halbzeit zeichnete sich ein Krimi ab, denn keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Weiter als zwei Tore konnte keines der beiden Teams dem anderen enteilen. Über eine 2:4 und 4:6 Führung unsererseits ging es nach 15 Minuten zum 6:6.

Endlich....Da ist das Ding !!

I.Männer

Unsere 1.Männer feiern den ersten Saisonsieg.Eigentlich sahen die Vorzeichen alles andere als gut aus. Wir waren Tabellenletzter und mit einer ordentlichen Packung aus Neubrandenburg zurückgekommen. Die Gäste aus Bad Doberan kamen mit dem Sieg gegen Cottbus,als Tabellenzweiter nach Berlin.

Eigentlich!!! Man hatte sich viel vorgenommen und war auf Wiedergutmachung aus. Bad Doberan erzielte den ersten Treffer der Partie und bis zum 5:5 hätte man denken können, es läuft wie in einigen Spielen davor auch, wir halten gut mit und dann ...

Neuzugang in der PSV-Familie

I.Männer

Nachdem die langersehnte Spielberechtigung endlich unter Dach und Fach ist, möchten wir Euch heute unseren Neuzugang im linken Rückraum für das Oberliga-Team in Form eines kurzen Steckbriefes vorstellen:

Steve Marschall
Alter: 26 (ab 18.10.)
Größe: 1,96m
Beruf: Student
le. Verein: Stralsunder HV
Saisonziel: Klassenerhalt

Motto: "Wem die Sch...e bis zum Hals steht, sollte den Kopf nicht hängen lassen!".

Wir freuen uns auf Steve's Debüt am kommenden Sonntag im PSV-Dress und wünschen eine freudvolle sowie verletzungsfreie Zeit im neuen Team! Herzlich Willkommen!

Der PSV gratuliert...

I.Männer

...den frisch gebackenen Eltern Lydia & Dennis Wittkopf zum prächtigen Nachwuchs! Heute erblickte der "kleine" Oskar das Licht der Welt - 4.165 gramm, verteilt auf 54cm. Herzlich willkommen dem neuen Erdenbürger!!!

Geschlossene Mannschaftsleistung sichert nie gefährdeten Sieg...

I.Männer

... für Neubrandenburg!!!

Man hatte sich viel vorgenommen, doch schlußendlich bleibt die Erkenntnis, dass man zumindest mannschaftlich geschlossen die Ziele für dieses Spiel verfehlt hat.
Eröffnet wurde das Spiel durch die Neubrandenburger mit dem 1:0. Von Beginn an machten sie klar, dass dies ihr Revier war. Ideenlos und teilweise überfordert fanden wir einfach kein Mittel das gegnerische Abwehrbollwerk auch nur im Ansatz zum Bröckeln zu bringen. Aus dieser gesicherten Abwehr gelang es den Hausherren immer wieder zu leichten Toren zu kommen.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr