Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

2. Männer: Erster Sieg im 3. Spiel


By Dierechteklebbe... - Posted on 28 September 2010

2. Männer: Erster Sieg im 3. Spiel

In unserem 3. Spiel trafen wir auf einen noch unbekannten Gegner, den BSV 92. Nach der klaren und vollkommen berechtigten Niederlage gegen Preussen sollte die Mannschaft zeigen, dass sie definitiv in die Verbandsliga gehört und nicht zum Punkte verschenken angetreten ist.

So stand um 14:45 Uhr die gleiche Mannschaft auf dem Feld, die in Lankwitz begonnen hatte und ließ sich zu Beginn von den gut vorgetragenen Angriffen des BSV nicht beeindrucken.

Wieder einmal hatten wir die Anfangsphase ausgeglichen gestaltet, was wir auch mit in die Halbzeit nehmen wollten. So stellten wir die Unseren 5 Minuten vor der Pause neu ein und konnten so mit einer 2-Tore-Führung den Pausentee zu uns nehmen.
Dieses Glücksgefühl und vor allem die nötige Konzentration sollten das Mittel zum Erfolg in der 2. Halbzeit sein. Zu viele vermeidbare Fehler hatten sich noch in unser Spiel eingeschlichen, welche uns in der letzten Woche das Leben schwer gemacht haben. Erfreulicherweise haben wir aus unseren Fehlern gelernt und wollten auch vom Kopf her den ersten Heimsieg erkämpfen.

Bis zur 40. Minute konnten wir uns mit 4 Toren absetzen und der Leichtsinn sollte sich in unser Spiel einschleichen. Technische Fehler und Unkonzentriertheiten ließen dem BSV die Möglichkeit offen in das Spiel zurückzufinden. Dies sollte aber unsere einzige Schwächephase im Spiel bleiben, da unser Kapitän das Spiel wieder in die Hand nahm und dem Spiel Struktur gab. Die letzten 15 Minuten konnten wir mit einer stabilen Abwehr und einem starken Torhüter eine Serie starten und uns Tor um Tor absetzen, die dem BSV endgültig das letzte Quäntchen Hoffnung nahm. Auch wenn das Endergebnis eine deutliche Sprache spricht, müssen wir weiter an uns arbeiten und die Fehlerquote minimieren. Am kommenden Sonntag um 16 Uhr werden wir gegen die punktlosen FESler noch eine Schippe rauflegen müssen, um vor der Herbstpause einen ausgeglichenen Punktestand zu erreichen und somit endgültig in der Liga anzukommen. Packen wir es an!

Jetzt noch ein letztes Wort zu unserem Schlussmann Robert Löffler, der uns auf Grund seines Studiums Richtung Dortmund verlassen wird: Vielen Dank für deinen Einsatz, sowohl in der Mannschaft als auch für den Verein in deiner kompletten Spielzeit. Viel Erfolg im Studium und lass dir nicht allzu viel Zeit, so dass du bald wieder zwischen unseren Pfosten stehen kannst! DANKE im Namen der 2. Männer!!!

Bild des Benutzers Björn

Sehr starke Leistung Jungs. Ich werde im November wieder am Spielbetrieb teilnehmen können, trainiert wird aber schon ab mitte Oktober...

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr