Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Auf Umwegen zum Sieg


By unti - Posted on 10 November 2010

An dem vergangenen Sonntag ging es im 5. Saisonspiel gegen TSV Rudow II. Die Rudower sind in der Tabelle auf dem letzten Platz und waren für die junge Mannschaft eigentlich ein leichter Gegner.

Aber die Voraussetzungen waren für das Spiel durch die Doppelbelastung von vier Spielern, die in der A-Jugend und in der C-Jugend am gleichen Tag schon ein Spiel hinter sich hatten, um einiges schwieriger bzw. durch die Krankheit und Lernen für die Schule fehlten der Mannschaft wichtige Spieler.

Hinzu kam, dass leider nicht alle Spieler pünktlich waren und bis zu 20 Minuten später erschienen. Somit konnte nicht jeder die komplette Aufwärmung wahrnehmen. Insgesamt aber stimmte die Einstellung der Mannschaft zum Spiel gegen TSV Rudow II.

Die 1. HZ begann mit Nervosität sowie mit dem ersten Tor für unsere B-Jugend. Es war in den ersten Minuten ein Schlagabtausch, bis man sich mit einem 2:4 etwas absetzen konnte. Aber die Rudower kamen wieder bis auf ein 5:5 ran. Für weitere Minuten war das Spiel nervös und erst ab dem 7:7 konnte sich unsere Jungs mit einem 7:10 wieder absetzen. Aber das Spiel blieb unruhig und von vielen Fehlern begleitet, sowie wenig Unterstützung aus dem Tor. Somit ging unsere B-Jugend mit einem 10:15 in die Halbzeitpause.
In der 2. HZ konnte die Mannschaft da weiter machen, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Sie setzten sich mit einem 13:21 deutlich von den Rudower ab und waren wohl jetzt der Meinung die zweite Halbzeit ist zu Ende. In den nächsten 12 Minuten verspielte die Mannschaft den Vorsprung von 8 Toren und ließ eine Dramatik aufkommen bzw. man hatte den Eindruck sie wollten die 2 Punkte nicht mit nach Hause nehmen. Die Rudower schafften es bis auf ein 23:24 wieder heranzukommen. Wieder bekam die Mannschaft in den letzten 8 Minuten 2*2-Minutenstrafe und setzte sich so noch mehr unter Druck. Das Spiel ging mit einem 23:25 weiter, es folgte ein 24:25 nach drei verworfenen Chancen in unserem Angriff. Nun auch kam die Unterstützung aus unserem Tor, so dass die Rudower keine weiteren Tore mehr machten. In den letzten Minuten konnte mit einem 24:26 und einem 24:27, beide Tore von Lasse geworfen, das Spiel gewonnen und die wichtigen 2 Punkte mit nach Hause genommen werden.

Heiko (13), Lasse (8), Maurice (2), Marc (2), Tomek (1), Gordon (1)

Ruppert Weyer

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr