Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Auswärtsniederlage beim Spitzenreiter


By Ronny B. - Posted on 01 März 2011

Auswärtsniederlage beim Spitzenreiter

Nachdem wir in der letzten Woche einen grandiosen Sieg gegen die überforderten Rudower verbuchen konnten (40:24), war der Gegner am vergangen Samstag ein komplett anderer. Es stand das Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer aus Brandenburg an.
Die Favoritenrolle war klar zugeteilt, dennoch waren wir uns einig, dass wir in diesem Spiel an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen wollten.
Von Anfang an spielten wir unsere Tore solide raus und unsere gut aufgelegten Torhüter bildeten einen verlässlichen Rückhalt. Die Gastgeber überzeugten hauptsächlich durch Einzelaktionen In dieser Phase konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Als wir dann doch mit zwei Toren in Führung (6:8) gehen konnten, nahm der Ligaprimus die Auszeit. Diese Auszeit und die daraus resultierende taktische Neuausrichtung auf eine offensivere Variante zu brachten uns ordentlich ins Hintertreffen. Wir konnten nun nicht mehr Schritt halten und die Brandenburger zogen auf sechs Tore davon. Somit hieß es zur Ernüchterung der mitgereisten Fans zur Halbzeit 19:13.
In der Halbzeitpause wurden die Fehler besprochen und die Mannschaft vom Trainergespann Mario Müller und Rene Schnell motivierte sich erneut, um die so wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt vielleicht doch noch zu erringen.
Die zweite Halbzeit begann vielversprechend. So wurde durch eine gute Abwehrarbeit und erfolgreichem Konterspiel die Partie zunehmend spannender. Beim Zwischenstand von 22:20 war man voller neuer Hoffnung. Doch die Hausherren zeigten nun, warum sie am Platz der Sonne verweilen. Sie agierten nun deutlich körperlicher und unterbrachen so unser Spiel sehr frühzeitig. Man reagierte nun nur noch, die Hausherren indes entfalten mehr und mehr ihr Spiel. Gegenwehr war kaum noch zu spüren und so wurden die letzten fünf Spielminuten nur noch mit Kontern auf Seiten der Heimmannschaft beendet. Auf der Anzeigentafel konnte der geneigte Beobachter schlussendlich einen 37:28 Heimsieg der Brandenburger zur Kenntnis nehmen.

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr