Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

C- und D-Jugendbereich ohne Niederlage


By Ronny B. - Posted on 15 März 2011

C- und D-Jugendbereich ohne Niederlage

Im Bereich der C- und D-Jugend kam es am Wochenende zu fünf Partien, die alle samt nicht verloren wurden.
Die 1. C-Jugend feiert ihren vierten Erfolg in Serie und klettert damit auf Platz vier der Tabelle. Die zweite C-Jugend schlägt überraschend den Zehlendorfer Ligaprimus.

Mal wieder schwang sich die 1. D-Jugend zum Favoritenschreck auf und erlegte den nächsten Medaillenkandidaten. Die 2. (Foto) und 3. D-Jugend hingegen trennten sich in sehr spannenden Partien jeweils unentschieden. Ein erlebnisreiches und erfolgreiches Wochenende liegt somit hinter der Jugend des Polizei SV und deren Anhängern.

1. C-Jugend - Landesliga: Polizei SV vs. TSV Rudow II 29:14

Nachdem die letzten drei Spiele klar gewonnen wurden und die letzte Begegnung gegen GM/BTSV sogar die beste Saisonleistung unserer Mannschaft war, sollte auch gegen ein Team aus der unteren Tabellenhälfte gewonnen werden.
Zwar ging Rudow mit einem Tor in Führung, aber gleich danach legten unsere Jungen los und erzielten mit gutem Angriffsspiel in kurzer Zeit mehrere Treffer. Auch das Abwehrverhalten, war wie in den letzten Spielen gezeigt, aufmerksam und konsequent. Und wenn mal ein Wurf durch die Deckung kam stand unser Torwart zuverlässig auf seinem Posten. Klar überlegen wurde die erste Hälfte mit 20 zu 4 Toren zu unseren Gunsten beendet.
Nach der Pause wurden unsere Jungs nachlässiger, aber auch die Rudower zeigten ihr wahres Leistungsvermögen und so wurde das Spiel ausgeglichener und auch etwas härter. Nach mehreren 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten erzielten wir noch neun und die Rudower noch zehn Tore, sodass es zum Ende 29:14 stand.
Im Gegensatz zu den letzten Spielen, wo unsere Mannschaft immer in der zweiten Hälfte stärker spielte, war an diesem Tag der zweite Abschnitt der viel schwächere. Möglicherweise auch darin begründet, dass einige Spieler noch erkältungsgeschwächt waren.

H. Schmidt

2. C-Jugend - Bezirksliga: Polizei SV II vs. Z 88 II 35:28

Die 2.C-Jugend feiert gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Z 88 II den zweiten Sieg in Folge und kommt mit fast sechsmonatiger Verspätung langsam aber sicher in Fahrt.
Nachdem man im Hinspiel eine Führung von sieben Toren verspielte und mit einem 19:19 nach Hause fuhr, wollte man diesmal mehr als nur einen Punkt erringen. Dementsprechend motiviert waren alle Spieler. Anfangs noch mit leichten Problemen schaffte man immer häufiger den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Allerdings stimmte die Abstimmung in der 4:2-Deckung zu selten, sodass man auch unnötig viele Gegentore kassierte. Beim Stand von 18:15 wurden dann die Seiten gewechselt.
Die 2.Hälfte war ein Abbild der 1.Halbzeit. Leichte Tore vorne, zu leichte Gegentore hinten. Trotzdem schaffte man es sich auf sechs bis sieben Tore abzusetzen, sodass man während der letzten Minuten ein wenig experimentieren konnte und d einige Spieler auf ihnen ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen. Beim Stand von 35:28 war das Spiel zu Ende, sodass man bei guter Laune und gutem Wetter die Halle verlassen konnte. Der Sieg war auf Grund der Leistung unserer Jungs absolut verdient und zeigt uns, was diese Saison eigentlich drin gewesen wäre. Nun gilt es die gute Leistung nochmals im letzten Saisonspiel gegen SCC abzurufen, um die Saison mit einem versöhnlichen Abschluss zu beenden.

Ecki

Kader: Liermann(6), Böhlke(6), Lehrer(5), Fellmann(5), Wedel(4), Dierberg(3), Blumberg(2), Musiol(2), Horn(1) und Tor: Pohl(/)

1.D-Jugend - Oberliga: Polizei SV vs. SG TMBW 30:28

Die 1.D-Jugend bestätigt die derzeitig gute Form und schickt den nächsten Medaillenkandidaten ohne Punkte nach Hause.
Beide Mannschaften trafen sich zum gemeinsamen Kräftemessen am frühen Sonntagmorgen in der Steffenstraße. Da zu dem Spiel leider keine Schiedsrichter angesetzte waren, bemühten sich beide Mannschaften kurzer Hand um einen Unparteiischen, sodass doch noch zwei Schiedsrichter das Spiel leiten konnten. Noch mal danke an die beiden, dass sie sich die Zeit genommen haben. Obwohl die Erwärmung etwas verschlafen durchgeführt wurde, begannen die Jungs doch recht rasant, sodass der gegnerische Trainer bereite nach 03:29 Minuten beim Stand von 6:4 gezwungen war, die erste Auszeit zu nehmen. Leider verpassten wir es in der Folgezeit unsere Vorteile während der Manndeckung gegen einen physisch deutlich überlegenden Gegner auszuspielen und kassierten zu alle dem mehrere unnötige Gegentore, die oft erst nach 4-5 Schritten erzielt wurden. So gingen wir etwas verärgert mit einem 17:17 in die Halbzeit.
Die 2.Hälfte begann dann ähnlich wie schon gegen Preußen. Eine gut stehende Abwehr ermöglichte uns einen kleinen Vorsprung zu erspielen, der Mitte der 2.Hälfte auf vier Tore angewachsen war (27:23). Danach gelang es den Spielern der SG TMBW nur noch auf 30:28 zu verkürzen, sodass wir nach 40 Minuten als Sieger feststanden. Die Freude über den Sieg war wieder einmal riesengroß.
In zwei Wochen geht es dann zum krönenden Abschluss zum neuen und in dieser Saison noch verlustpunktfreien Berliner Meister der männlichen D-Jugend. Nach drei Siegen in Folge fahren wir mit breiter Brust zum Ligaprimus nach Spandau, um auch dort das Unmögliche möglich mitzunehmen. Dafür werden wir in den nächsten Trainingseinheiten nochmals hart arbeiten, um die Saison mit einem Sieg abzuschließen.

Ecki

Kader: Jüstel(10), Böhlke(5), Fellmann(5), Musiol(3), Neugebauer(3), Nowak(3), Dierberg(1), Bollwinkel(/) und Pohl(/)

2.D-Jugend – Stadtliga: OSC-Schöneberg-Friedenau II vs. Polizei SV II 26:26

3. D-Jugend – Kreisklasse: Polizei SV III vs. SV Pfefferwerk II 20:20

Am zurückliegenden Wochenende musste die 3. D-Jugend erstmals in dieser Saison einen Punkt an den Gegner abgeben, auch wenn der eine Punkt durchaus als Gewinn betrachtet werden kann.
Die Vorzeichen standen denkbar schlecht, neben dem Trainer fehlte auch der notwendige 7. Spieler, so dass die Jungs um Ersatzcoach Ronny in Unterzahl in die Partie gehen mussten. Der Gegner indes konnte aus dem Vollen schöpfen, standen auf dem Spielfeld sieben Spieler, auf der Bank verharrte nochmals die gleiche Anzahl.
In der ersten Hälfte spielten wir dann Manndeckung, was sich mit einem Mann weniger natürlich als kräftezehrend erwies. Trotz allem erkämpften sich unsere Jungs den einen oder anderen Ball und konnten im Angriff hauptsächlich über Einzelaktionen zum Erfolg kommen. Zur Halbzeit führten wir dann auch 12:10.
In Hälfte zwei lief es dann gar nicht mehr rund. Die Kondition brach bei Einigen regelrecht ein, ebenso die Konzentration beim Torabschluss. Der Gegner indes konnte über frische Kräfte das Tempo sehr hoch halten und schloss nun auf. Die einzige 2-Minuten-Strafe der Partie fiel dann auch noch auf unserer Seite, in der nunmehr doppelten Unterzahl kassierten wir drei Tore. Der Gegner führte nun 17:14 und so recht wollte man nicht mehr an die Wende glauben. Die Jungs kämpften sich aber wieder zurück und glichen kurz vor Schluss nach einer starken kämpferischen Leistung zum 20:20 aus. Wir sollten sogar noch einen Angriff spielen können, doch die Luft war endgültig raus und ein Sieg wäre wohl auch zu viel des Guten gewesen.
Im letzten Saisonspiel bei der SG Narva (26.03.11, 15.30 Uhr, Sporthalle Palisadenstraße) muss nun ein Sieg her, um die Saison mit der Kreisklassenmeisterschaft zu beenden. Es sollten sich also nochmals alle Spieler einfinden, um die bisherige Saisonleistung zu krönen.
Großer Dank gebührt neben den anwesenden Eltern, die nicht nur anfeuerten sondern auch das Kampfbericht besetzten, auch dem 2. Vorsitzenden Mario, der als Schiedsrichter die Partie mit dem nötigen Fingerspitzengefühl leitete.

Ronny

Tags

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr