Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Der kommende Spieltag (22./23.01.) im Überblick:


By ultra - Posted on 18 Januar 2011

Der kommende Spieltag (22./23.01.) im Überblick:

Am kommenden Wochenende kommt es zu folgenden Partien mit PSVer Beteiligung:

1.Männer (OL) vs. LHC Cottbus; Sa. um 18.00 Uhr
2.Männer (VL) vs. BFC Preussen II; Sa. um 15.45 Uhr
Beide Spiele in der Fritz-Lesch-Straße

3.Männer (BL) vs. HSG Neukölln II; So. um 15.00 Uhr; Steffenstraße

AI (OL) vs. TSV Rudow; So. um 16.00 Uhr; Neuhofer Straße 41
BI (LL) vs. SG TMBW; So. um 13.00 Uhr; Steffenstraße
CI (LL) vs. TuS Neukölln; So. um 12.30 Uhr; Hannemannstraße
CII(BL) vs. TSV Spandau 60; So. um 11.00 Uhr; Falkenseer Damm 28
DI (OL) vs. SCC; Sa. um 17.20 Uhr; Halemweg 24 (unten)
DII(SL) vs. SG FES; So. um 11.00 Uhr; Seehausener Straße 5
DIII(KK) vs. SV Adler II; So. um 10.00 Uhr; Felixstraße 26-58

Feuert unsere Teams lautstark an - Ihr seid der 8. Mann - Forza PSV!

Bild des Benutzers ultra

Polizei SV vs. LHC Cottbus, SR: Sarakewitz/Schuster
1.SV Eberswalde vs. Ludwigsfelder HC, SR: Dahms/Ritt
SG TMBW Berlin vs. Mecklenburger HC, SR: Läbe/Kaußmann
HC Spreewald vs. MTV Altlandsberg, SR: Förster/Westphal
SG Rotation P.B. vs. SV 63 BB-West, SR: Basche/Krause
Fortuna Neubrandenburg vs. TSV Rudow, SR: Bree/Knothe
1. VfL Potsdam II vs. HC Neuruppin, SR: Maaßen/Schade.

Bild des Benutzers ultra

SG ASC/VfV Spandau vs. SG Hermsdorf/TVW, SR: Heinrich/Pohland
Polizei SV II vs. BFC Preussen II, SR: Kruska/Lange
SG OSF vs. SG FES, SR: Hengst/Renne
TuS Hellersdorf vs. SG TMBW II, SR: Fiedler/Schikor
VfL Lichtenrade vs. BTV 1850, SR: Lompa/Wendisch
SG NARVA vs. BSV 92, SR: Großmann/Meier.

Bild des Benutzers ultra

Nachdem fast alle Mannschaften in der Oberliga Ostsee-Spree am vergangenen Wochenende bereits ihre ersten Rückrundenspiele absolviert haben, trifft der LHC Cottbus am Samstag um 18 Uhr in seiner ersten Ligapartie diesen Jahres auf den Tabellendreizehnten PSV Berlin. Die Hauptstädter überzeugten am vergangenen Sonntag beim HC Neuruppin, die junge Truppe verlor dort ganz knapp mit 33:34. Demnach werden die Cottbuser auf eine selbstbewusste und hoch motivierte Mannschaft treffen, die sich mittlerweile auch sehr gut eingespielt hat. Ein hartes Stück Arbeit wartet also auf die Lausitzer, auch wenn der PSV im Hinrundenspiel mit 39:18 vom Parkett gefegt wurde.

Quelle: www.lhc-cottbus.de

Bild des Benutzers ultra

Geschafft. Der LHC Cottbus hat sein erstes Pokalspiel erfolgreich bestritten und sich damit den Einzug in die nächste Runde gesichert. Am gestrigen Samstag bezwangen die Cottbuser Jungs den starken Gegner vom HV Grün-Weiß Werder in deren Halle ganz knapp mit 30:29. Der Aufstiegskandidat aus der Brandenburgliga machte es den Lausitzern schwer, doch die Gäste behielten Nerven und lieferten eine ordentliche Vorstellung. Auch Neuzugang Lars Kasper gab im ersten Spiel des Jahres nun endlich sein überzeugendes Debüt für den LHC. Mit einem spannenden 15:14-Halbzeitergebnis für Werder ging es in die Kabine. Doch auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Cottbuser eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten somit das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Martin Robert traf am Ende zum 30:29-Endstand, damit gelang dem LHC der Sieg und somit das Erreichen der nächsten Pokalrunde. Dieser Erfolg brachte den LHC-Jungs genug Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ihr Können, um in zwei Wochen beim PSV Berlin auswärts wieder zu punkten.

LHC Cottbus: Grafe, Kasper – Robert (7/2), Michling (6/2), Trupp (7), Kröning (2), Meier (4), Fischer, Wieland (1), Takev (2), Fleischer (1), Schadock, Schadel

Quelle: www.lhc-cottbus.de

Bild des Benutzers ultra

Gratulation zum Sieg und zum 2. Platz in der Liga - es war ein tolles Spiel und es war eine tolle Stimmung in der Halle. Ein Dankeschön an unsere Fans!

Es war ein Temporeiches Spiel von Anfang bis zum Ende und Daniel, Jens, Bjoern und Chris. schossen uns in den ersten 7 Minuten 6 : 2 in Führung und diese gab das Team nicht mehr her! Trotzdem, der Gegner war Brand gefährlich (es war ja bis zu diesem Spiel auch die Nr. 2 der Liga). In der 10. Minute der 1. Halbzeit kam Franki ins Spiel und er legte gleich wieder eine Serie von 5 Treffern in 5 Minuten hin. Alex. war heute unser Garant bei den Strafwürfen mit 100 % bei seinen 5 Schüssen, auch das war ein wesentlicher Teil des Erfolges. Spielstand n ach der 1. Halbzeit 17:13 für Preussen.

In der 2. Halbzeit haben die Spandauer dann Alex und Franki im Angriff zeitweise manngedeckt, jedoch haben Daniel (mit 5 Treffern), Tobi (mit 3 Treffern) die Serien der 1. Halbzeit wiederholt. Dennoch möchte ich die Leistung der anderen nicht schmälern, denn ohne den Treffern von Woody, Franki, Alex und Jens in der 2. Halbzeit hätte das Team auch nicht gewonnen.
Zum gehören natürlich auch die Keeper und die haben beide ein sehr gutes Spiel abgeliefert, Dennis Hoffmann hat 48 Minuten im Kasten gestanden und somit die Hauptarbeit geleistet, dafür hat Sven Plötz jedoch 2 Strafwürfe gehalten und ein Konter vereitelt mit einer Superparade. Tolle Gesamtleistung und ein verdienter 31:27 Erfolg!

Unsere Torschützen: Daniel Blankenstein (7), Alexander Schwabe (7), Franki Krüger (6), Jens Jörke (4), Tobias Franke (3), Bjoern Schumacher (2), Christoph Klopke (1), Woody Kretschmer (1)
Abschließend begrüßen wir auch mit diesem Sieg unseren neuen Trainer Rainer Hofmann.

Quelle: www.handball.bfc-preussen.de

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr