Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Der kommende Spieltag (24./25.04.) im Überblick:


By ultra - Posted on 21 April 2010

Biesdorf.gif

Am kommenden Wochenende kommt es zu folgenden Partien mit PSVer Beteiligung:

1.Männer (VL) vs. Fortuna Biesdorf; So. um 16.00 Uhr; Glambecker Ring 90
2.Männer (LL) vs. SG OSF II; Sa. um 18.00 Uhr; Fritz-Lesch-Straße
3.Männer (SL) vs. SG OSF III; So. um 16.00 Uhr; Fritz-Lesch-Straße
4.Männer (BL) vs. BTV 1850 II; fällt aus, da PSV IV nach wdh. Spielabsage zurückgezogen wurde.

Unser Einspruch gegen das Entscheidungsspiel der B-Jugend gegen den VfL Lichtenrade wurde abgewiesen und somit ist am Sonntag um 15.00 Uhr im HKS (Glockenturmstraße 3-5) Kickoff im Duell um Platz 2 der diesjährigen Oberliga-Saison, welcher zur Teilnahme am NOHV-Pokal berechtigt.

Die "Zwote" will am Sa. unbedingt den "Aufstiegssack" zumachen und benötigt die Unterstützung der Fans! Lasst uns stimmungstechnisch die Jungs für ihre grandiose Saison belohnen!!!

Feuert unsere Teams lautstark an - Ihr seid der 8. Mann - Forza PSV!

Bild des Benutzers ultra

1. Männer in Spandau nur 40 Minuten gleichwertig

(Bericht von Roman)

Fortuna reiste nach Spandau, um die bislang gute Bilanz gegen die Top4-Teams von 5:3 Punkten zu bestätigen. Zu viele Auswärtspleiten auch gegen die vermeintlich schwächeren Teams der Liga verhinderten, dass es ein echtes Spitzenspiel wird. Fortuna musste auf Erik, Robert, Rico und Juri verzichten, womit die linke Flanke einschließlich Aufbau Mitte auf 3 Spieler geschrumpft war.

Fortuna begann unerschrocken, konzentriert und im Vergleich zum Hermsdorf-Spiel auch deutlich engagierter. Vorne ging einiges über die Außenpositionen, die nach gelungenem Spielaufbau immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen gebracht werden konnten. Pojo und Ben zeigten zunächst auch eine hohe Wurfquote. Hinten wurde gut gearbeitet, über den Kreis ließ man nicht viel zu, trotzdem erarbeiteten sich auch die Spandauer ihre Treffer. Über 3:3 und 6:6 konnte sich Fortuna bei 9:12 erstmals eine 3-Tore-Führung erspielen. Nun folgte der erste Bruch, als zwei mal in Überzahl die Chance vergeben wurde, sich weiter abzusetzen, ganz im Gegenteil, die Spandauer kämpften sich zurück, nutzten die Lücken in der vielleicht zu offensiv interpretierten Überzahl-Abwehr der Fortunen. 2 tolle Kontertore über Svenne und André führten zur letztmaligen 14:15-Führung, die mit dem Pausenpfiff durch Carsten Zander egalisiert wurde.

Den insgesamt positiven Eindruck der ersten Hälfte galt es nun zu bestätigen. Dies gelang zunächst auch. Bis zum 18:18 stand das Spiel weiter Spitz auf Knopf. Doch hinten wurde nun gefühlt gar kein Angriff mehr abgewehrt, vorne mangelte es nun auf allen Positionen an der Treffsicherheit. Spandau setzte sich bis auf 23:19 ab. Bei Fortuna ging nun gänzlich die Spielkontrolle verloren. Mit hohem Tempo wurde versucht, sofort ins Spiel zurückzukehren, die spielerische Linie ging dabei allerdings vollends verloren, sodass nach kurzem Hoffnungsschimmer bei 25:22 und 27:24 mit dem 31:24 etwa in der 50. Minute das Spiel seine Vorentscheidung und letztlich mit 38:30 in Spandau seinen verdienten Sieger fand.

Fazit: Fortuna ist nicht weit weg, aber doch noch einiges entfernt… irgendwie unbefriedigend! Sicher wäre mit voller „linker Flanke“ mehr drin gewesen, gerade in der Phase zwischen Minute 40 und 50, wo frischer Geist gefordert war. Nun gilt es, sich auf das nächste Heimspiel gegen den PSV zu konzentrieren. Die Mannschaft ist nach kurzer Schwächephase durch einen eindrucksvollen Heimerfolg über Lichtenrade zurück im Titelkampf und auswärts noch ungeschlagen. Fortuna möchte den inoffiziellen Titel „Beste Heimmannschaft“ aus der letzten Saison (20:2 Punkte) verteidigen, und braucht hierzu aus den verbleibenden 3 Heimspielen 3 Heimsiege. Es ist also angerichtet.

Team und Tore: Sven (TW, 1x2min), Hexer (TW); Roman (9(6), 1x2min)), Ben (6), Pojo (4, 1x2min), Tim (4, 1x2min), Heiko (3, 1x2min), André (3, 1x2min), Jan (1), Manuel, Steffen, Matthias (n.e.); Coach M. Glöckler.

Siebenmeter: Spandau 4/7, Fortuna 6/7; Zeitstrafen: Spandau 5, Fortuna 6.

Quelle: www.fortuna-biesdorf.de

Bild des Benutzers ultra

19. Spieltag:
TSV Rudow II vs. SG ASC/VfV Spandau
VfL Lichtenrade vs. BFC Preussen II
Fortuna Biesdorf vs. Polizei SV

20. Spieltag:
SG ASC/VfV Spandau vs. VfL Lichtenrade
Polizei SV vs. BFC Preussen II

21. Spieltag:
Polizei SV vs. SG ASC/VfV Spandau
BFC Preussen II vs. Fortuna Biesdorf
VfL Lichtenrade vs. TSV Rudow II

22. Spieltag:
TSV Rudow II vs. Polizei SV
SG ASC/VfV Spandau vs. BFC Preussen II
Fortuna Biesdorf vs. VfL Lichtenrade

Das hätte selbst ein Alfred H. nicht besser inszenieren können...

Bild des Benutzers ultra

Polizei SV II vs. SG OSF II
SG ACB/BSG FSE vs. SG TMBW Berlin II

SG TMBW Berlin II vs. Turnsport 11
SG NARVA Berlin III vs. Polizei SV II

Polizei SV II vs. SSG Humboldt
SG TMBW Berlin II vs. TSC Berlin

HSG Charlottenburg vs. SG TMBW Berlin II
Empor HSH/Stahl vs. Polizei SV II

Bild des Benutzers Die2Gestalten

... Mettbrötchen geben!!!

hoffentlich! Noch ein grund mehr, heute um 18 uhr den Weg in die Werferhalle anzutreten!

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr