Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Dieser Weg wird kein leichter sein ...


By Ronny B. - Posted on 06 Mai 2011

Dieser Weg wird kein leichter sein ...

Am kommenden Wochenende treffen die 1.Männer im letzten Heimspiel der laufenden Saison auf das Team aus Neubrandenburg. Für beide Teams wird es darum gehen, ihre  eigenen Ziele weiterhin zu verfolgen. Das Team aus Neubrandenburg hatte nach Ihrem Abstieg aus der Regionalliga einige Startschwierigkeiten. Doch im Laufe der Saison stabilisierte sie Ihr Spiel und hatte sich schon frühzeitig aus der Abstiegszone verabschiedet. Unser Ziel wird es sein, die Leistungen der letzten Spiele abzurufen und auch die Punkte in Berlin zu behalten.Im Derby gegen Rotation haben wir es ja leider vergessen die verdienten Punkte aus dem Velodrom mitzunehmen. Es war trotzdem ein tolles Derby.Auch in diesem Spiel zeigte sich mal wieder, die wenige Erfahrung unserer Spieler. Es gab in der Rückrunde mehrmals die Möglichkeit gegen gestandene Teams zu gewinnen. Wie wäre die Rückrunde verlaufen, hätten wir in Neuruppin gepunktet und zu Hause gegen Cottbus gewonnen. Leider haben wir danach es nicht geschafft die Unruhe im Verein vom Team fernzuhalten. Es gab leider zu viele die hinter unserem Rücken alles besser gemacht hätten. Dabei haben wir mit der Mannschaft in den Spielen der Rückrunde tollen Handball geboten. Alle Gegner haben uns unsere Liga-Tauglichkeit bescheinigt. Jeder Spieler der diese Saison miterlebt hat, wird von diesen Erfahrungen profitieren. Und genau dieses Ziel, hatten wir zum Saisonauftakt. Am darauf folgenden Wochenende im Spreewald werde ich nun mein Team ein letztes Mal als Trainer betreuen. Dieses werde ich sicherlich auch mit ein bisschen Wehmut tun. Ich hätte dieses Team gerne noch ein weiteres Jahr betreut. Ich glaube wir waren auf einem guten Weg für die neue Saison eine tolle Truppe zusammenzustellen. Doch der Vorstand hat mir mitgeteilt in die neue Saison mit  einem neuen Trainer gehen zu wollen. Sie versprechen sich daraus einen größeren Zuspruch an Spielern für die Zukunft. („Dieses hatten wir schon einmal.“). Daraufhin bin ich dem Wunsch des Vorstandes nachgekommen und werde mich nach dem Spiel aus dem Verein zurückziehen. Ich habe dem Verein Vieles zu verdanken und auch Vieles gegeben. Ich bin seit meiner Jugend in diesem Verein, habe als Trainer mehrere Berliner Meisterschaften gewonnen. Wir sind mit den 78/79 in die Regionalliga aufgestiegen haben zuletzt den Aufstieg mit den Männern in das erste Jahr der Ostsee-Spree-Liga geschafft. Im Jugendbereich haben wir es in den letzten Jahren geschafft wieder eine gesunde Basis aufzubauen. Die Zusammenarbeit mit den FSJ`lern hat viel Spaß gebracht. Wir haben die Jugendmannschaften wieder bis in die Verbandsligen führen können. Ich möchte also heute allen Danken die sich seit Jahren im Verein engagieren und mich unterstützt haben.Einen besonderen Dank an Thorsten, Rene, Maurice, Basti, Stempel, Peter, Marc & Belinda, Ecki und die Eltern meiner 97/98/99 Truppe.Eine Bitte hätte ich noch: Kommt alle zu unserem letzten Heimspiel und unterstützt das Team wie schon die gesamte Saison. Für mich ist es auch wichtig, aus diesem Spiel keine Show zu machen. Wir wollen gewinnen.    Meiner C-Jugend weiterhin viel Erfolg.  Mario

Tags
Bild des Benutzers goose

...für die Zeit die ich mit Dir in unserem Verein verbringen durfte...ich kam vor fast zwei Jahrzehnten aus einer Handballprovinz namens Marzahn und irgendwie warst Du immer der Begleiter auf meinem Handballweg...angefangen von Kortmann und Berentzmann, die auf alle Fälle nächste Woche zum Training erscheinen wollten, gefolgt vom ersten gemeinsamen PSV-Jugend Regionalliga-Jahr mit den 78/79ern, über schwere Niederlagen und umso schönere Erfolge (Aufstieg 2010/11) sowie einmalige Turnierausfahrten (O-Ton Mike Sch. "ach so siehst Du im hellen aus"), haben wir unvergessliche Momente geteilt. Ich möchte auf diesem Weg daher mein Bedauern über getroffene Personalentscheidungen zum Ausdruck bringen, denn ich denke Du warst (bist) der richtige Trainer für diese Mannschaft. Für Deine handballerische Zukunft wünsch ich Dir alles Gute und Geduld im Umfeld...denn das ist es, was in der heutigen Zeit leider oft abhanden gekommen ist. Das unser wohl letztes gemeinsames Handballspiel bereits in der Erwärmung ein jehes Ende nahm, ist sehr schade und ich möchte Dir auf diesem Weg nochmals schnelle Genesung und viel Erfolg in der Zukunft wünschen...

...Stumpi

Bild des Benutzers ultra

Gute Genesung auf diesem Wege, da ich Dich in der Klinik tel. nicht erreicht habe! Auf dass Du schnellstmöglich wieder im Vollbesitz Deiner Kräfte bist für die kommenden Aufgaben!!!

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr