Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Heimniederlage gegen Ligaprimus


By Ronny B. - Posted on 23 November 2010

Heimniederlage gegen Ligaprimus

Am vergangenen Spieltag durften wir gastgebend die Handballer des SV Brandenburg West 63 empfangen. Diese ziehen derzeit verlustpunktfrei an der Tabellenspitze ihre Runden und gelten wohl spätestens nach dem Auswärtssieg beim HC Neuruppin als Aufstiegsaspirant Nummer eins. Das junge PSV Team wollte sich allerdings nicht verstecken und an die hervorragende Leistung aus dem gewonnenen Spiel gegen Eberswalde anknüpfen. Vor gut besuchter Kulisse sollte es allerdings wenig Spielraum für eine Überraschung geben.

Die ersten Minuten der Partie waren, wie so oft in dieser Saison, ausgeglichen. Über die einzige Führung beim 1:0 bis zum 4:6 spielten wir kontrollierte Angriffe und die Zuschauer sahen eine phasenweise gut abgestimmte Deckung, die die Brandenburger zu unvorbereiteten Würfen zwang. Leider konnte man nicht mit letzter Konsequenz agieren, so dass der Abpraller beim Gegner landete oder der durchs angezeigte Zeitspiel genötigte Wurf doch noch den Weg in die Maschen fand.

Hatte man sich beim Stande von 10:11 nochmals ran gekämpft und war auf Tuchfühlung, teils durch einfach Tore aus der angesprochenen Abwehrleistung, legte der Gast nun einen Zwischenspurt ein und die robuste 6:0 Deckung der Gäste legte den Grundstein für deren 13:19 Führung zur Halbzeit.

In der Kabine sprach man die Fehler an, wollte spielstandunabhängig konzentriert und engagiert die Partie zu Ende bringen und mit dem Glück des Tüchtigen und eventueller Nachlässigkeiten des Spitzenreiters vielleicht eine Überraschung landen. Doch die ersten Minuten der 2. Halbzeit gehörten ganz dem Gegner. Einfache Tore aus 1. und 2. Welle, gepaart mit der derzeit besten Abwehr der Liga (234 Gegentore), sorgten für den 16:30 Zwischenstand.

Der Niederlage gewiss, bewiesen wir trotzdem noch einmal Moral und steckten vor allem in der Abwehr nicht zurück. Im Angriff nahmen sich nun auch unsere Rückraumschützen ein Herz und so erzielten wir die letzten 5 Treffer zum 29:35 Endstand.

Tags
Bild des Benutzers Ronny B.

Pflichtsieg für West-Handballer
Auch beim Berliner Polizei Sportverein ließen sich die Handballer nicht vom Weg abbringen und bauten ihre Erfolgsserie mit dem 35:29-Erfolg auf neun Siege in neun Partien aus.

Das erste Tor gehörte zwar den Berlinern, es sollte aber die letzte Führung gewesen sein. Spielerisch konnten die Gastgeber nicht mithalten, doch sie setzten dem Tabellenführer ihre Kampfkraft entgegen. Wenn die Gäste es zu lässig angingen, bekamen sie es zu spüren.
So in der Phase von der 10. bis zur 15. Minute, als der Vorsprung der Brandenburger von 8:4 auf 9:8 zusammen schmolz. West-Trainer Peter Höhne nahm eine Auszeit, stellte André Heinz zwischen die Pfosten und der konnte sich gleich mit drei guten Paraden prima einfügen. Da die Gäste nun kontrollierter spielten, gingen sie mit einer 19:13-Führung in die Pause.
In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs boten die Brandenburger den Handball, der eines Spitzenreiters würdig ist. Konzentriert in der Abwehr und mit schnellen Kontern hebelten sie die PSV-Defensive auseinander. In der 47. Minute waren die Gäste auf 30:16 davon gezogen.
Nun wechselte Peter Höhne fleißig durch, jeder West-Akteur bekam seine Einsatzzeiten. Dadurch geriet die Mannschaft aber komplett aus dem Rhythmus und die nie aufgebenen Berliner betrieben fleißig Ergebniskosmetik bis zum 29:35-Endstand.

http://www.die-mark-online.de/sport/regionalsport/brandenburg-havel/pfli...

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr