Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Immer unter Volldampf - Bläsche will auch Rudow besiegen


By unti - Posted on 19 Januar 2011

Immer unter Volldampf - Bläsche will auch Rudow besiegen

Er kann ein Lied davon singen, wenn die Sprache vom vielzitierten Reservisten-Dasein ist. In der vergangenden Saison Reservist auf der Königsposition im linken Rückraum der B-Jugend, sah es auch nicht danach aus, dass sich die Situation in seiner ersten Juniorteam-Saison ändern würde.

Die Vorbereitung rannte sich Dennis Bläsche die Lunge aus dem Hals, und schuftete wie ein Ackergaul, um körperlich auf Vordermann zu kommen. Und diese Arbeit sollte sich lohnen. Denn mit dem Ausfall von Rückraum-Ass Alen Hodzic eröffneten sich plötzlich neue Perspektiven für den Modellathleten. Die ungeliebte Position für einen Rechtshänder, aber er nahm sie ohne Murren an und konnte im Wechsel mit Thimo Strehlow (eigentlich gelernter Kreisläufer), das Loch so gut wie möglich schliessen.

Ganz im Stile eines Lars Kaufmann, ist es nicht unbedingt das filigrane und kreative Spiel, was Bläsche auszeichnet. Kraft-, ja teils gewaltvoll tankt er sich in der gegnerischen Abwehr durch und hämmert den Ball in die Maschen, 39 Treffer gehen derzeit auf sein Konto.
Dass er auch am kommenden Wochenende für Gefahr sorgen muss, ist dem Azubi klar. Gegner dort ist der TSV Rudow, eine Mannschaft ganz wie Bläsche selber, einfach eine Wundertüte.

Im Hinspiel waren die Südberliner hoffnungslos unterlegen, konnten sich dann allerdings im Saisonverlauf deutlich steigern. Beleg dafür waren die Vergleiche gegen den ärgsten Konkurrenten des Juniorteams, die SG AC/Eintracht, gegen welche man in der Liga knapp verlor und im Landespokal in die Verlängerung zwang.
Es ist also Vorsicht geboten, vor allem unter dem Hinblick, dass viele der Juniorteam-Mitglieder dann bereits das zweiten Spiel am Wochenende absolvieren werden. Denn sowohl die B-Jugendlichen, als auch die in den Männerteams involvierten Recken müssen doppelt ran.

Da die Verletztenliste des PSV mittlerweile auf ein Mindestmaß gesunken ist und nur noch Alen Hodzic ausfällt, unterstützt man selbstverständlich gerne die Herrenteams.

Der Blick auf solch eine volle Auswechselbank schien am vergangenden Wochenende die Zuschauer irritiert zu haben. Ganz uneigennützig erklärte sich deshalb Cornelius Bartz bereit, für mehr Platz dort zu sorgen und wenigstens das Gefühl der Verletzungsausfälle, welche uns durch die erfolgreiche Hinserie getragen hatten, wieder aufkommen zu lassen. Ganz im Dienst des Erfolgs holte er sich deshalb den roten Karton wegen Schiedsrichterbeleidigung ab. Danke Conny! ;-)

Die Fans sind aufgefordert uns auch wieder auswärts zu unterstützen. Das Spiel wird um 16.00 Uhr in der Neuhofer Str. in Berlin-Rudow angepfiffen.

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr