Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Knapp, aber erfolgreich - B-Jugend besiegt Narva mit 31:30


By unti - Posted on 03 November 2010

Nach der Ferienpause war unser 4. Saisonspiel gegen SG NARVA Berlin, welches seine Tücken hatte.
Leider war der Spielmotor bei der Mannschaft nicht auf Spielbetrieb eingestellt, man tat sich schwer mit dem Gegner. Das Spiel war von Anfang an knapp, die Führung wechselte ständig, kein Team konnte sich absetzen.

Zum Halbzeitpfiff ging es mit einem 11:11-Unentschieden in die Kabinen. Es war bis dahin kein schönes und attraktives Spiel der B-Jugend. Im Angriff spielte man sich Chancen heraus, vergab sie dann aber im Abschluss vorm Tor. In der Abwehr wurde teilweise gut gespielt, nur den Rückraum der Narvaristi liess man zu häufig ungestört gewähren. Damit wurde Narva stark gespielt und konnte ohne Probleme das eigene Spiel aufbauen.

In der zweiten Halbzeit wurde auf gleiche Weise weiter agiert, die Abwehr klebte an der 6-Meterlinie fest und wollte den Angriff nicht stören. Immer wieder konnte der Gegner aus dem Rückraum sehr einfache Tore erzielen, so dass ein positives Torverhältnis nicht ausgebaut werden konnte. Narva musste schon alle Register in ihrem Spielkonzept ziehen, während unsere B-Jugend weit hinter Ihrem eigentlichen spielerischen Können zurückblieb, durch individuelle Klasse aber immer im Spiel blieb.

Das Match wurde in den letzten Minuten entschieden. Unsere B-Jugend konnte wiederholt mit zwei Toren vorne liegend den Sack nicht zu machen. Wieder kam der Gegner auf ein Tor ran, wieder wurde im Angriff das Tor nicht erzielt und zu guter Letzt bekamen wir noch eine Zeitstrafe in den letzten Sekunden des Spiels.

Durch den jetzt gewonnenen Ehrgeiz, den Sieg doch mit nach Hause nehmen zu wollen, stieg der Einsatz der Mannschaft. Der Ausgleich konnte erfolgreich verhindert und ein 31:30-Sieg eingefahren werden. Zwei wichtige Punkte auf der Habenseite, die die Mannschaft im Kampf um die Landesliga-Meisterschaft dringend benötigt. Mit 7:1-Punkten liegt man nun auf dem 3. Rang, punktgleich hinter der SG Füchse III und dem Tabellenführer der Füchse-Reserve, welche noch ungeschlagen mit 8:0 Punkten von der Spitze lacht.

Am kommenden Sonntag geht es nun zum Schlusslicht der Liga, dem TSV Rudow II, welchen man allerdings nicht unterschätzen sollte.

Jonas (11), Heiko (7), Maurice (5), Lasse (3), Marc (3), Lukas (2)

Ruppert Weyer

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr