Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher

Offizieller Saisonabschluß des PSV Berlin am 07.05.2011


By ultra - Posted on 04 Mai 2011

Offizieller Saisonabschluß des PSV Berlin am 07.05.2011

Am kommenden Wochenende kommt es zu den letzten Partien der PSV-Männer in der Saison 2010/2011 vor heimischer Kulisse:

1.Männer (OL) vs. Fort. Neubrandenburg; Sa. um 18.00 Uhr
2.Männer (VL) vs. VfL Lichtenrade; Sa. um 15.45 Uhr
3.Männer (BL) vs. SG Narva IV; So. um 14.00 Uhr
(alle Spiele finden in der Fritz-Lesch-Straße statt)

Ab 16.30 Uhr wird der Zapfhahn für 50L Freibier geöffnet, der Losverkauf für die Tombola beginnt um 15 Uhr! Es finden darüber hinaus zahlreiche Ehrungen und Verabschiedungen statt.

Feuert unsere Teams nocheinmal lautstark an - Ihr seid der 8. Mann - Forza PSV!

Bild des Benutzers ultra

HC Neuruppin vs. HC Spreewald, SR: Berkenhagen/Roggow
TSV Rudow vs. 1.SV Eberswalde, SR: Lompa/Wendisch
Polizei SV vs. Fortuna Neubrandenburg, SR: Bilski/Siebert
Mecklenburger HC vs. Ludwigsfelder HC, SR: Fiedler/Schikor
LHC Cottbus vs. SG Rotation P.B., SR: Ferchof/Schulz
SV 63 Brandenburg-West vs.1. VfL Potsdam II, SR: Laurenzsch/Prokof
MTV Altlandsberg vs. SG TMBW, SR: Alfuth/Tramp.

Bild des Benutzers ultra

BSV 92 vs. BTV 1850, SR: Lompa/Wendisch
SG ASC/VfV Spandau vs. SG Narva, SR: Bauch/Stahl
BFC Preussen II vs. SG Hermsdorf/TVW, SR: Heinrich/Pohland
Polizei SV II vs. VfL Lichtenrade, SR: Förster/Westphal
TuS Hellersdorf vs. SG OSF, SR: Dahms/Ritt
SG FES vs. SG TMBW II, SR: Steinberger/Schumpa.

Bild des Benutzers ultra

BSV 92 II vs. SV Blau Gelb, SR: Weis,S.
Turnsport 11 II vs. HSG Neukölln II, SR: Kehnappel/Borchert
Polizei SV III vs. SG Narva IV, SR: Domke/Thieme
TuS Hellersdorf II vs. HC Pankow II, SR: Ernst,H./Kühn
HSG Kreuzberg II vs. SV Adler Berlin, SR: Hackermann,H.

Bild des Benutzers ultra

Zur ungewohnten Uhrzeit, um 15 Uhr fand das vorletzte Heimspiel von Rotation gegen den Polizei SV statt. Ein Sieg gegen den designierten Absteiger hätte für uns praktisch den Klassenerhalt bedeutet.
Die beste Zuschauerkulisse der Saison erwartete die Mannschaften, die sich ein munteres und abwechslungsreiches Oberligaderby geliefert haben. Die Gäste fanden schneller ihren Rhythmus und gingen mit zwei Treffern in Führung. Nach unserem Ausgleich entwickelte sich ein Kopf am Kopf Rennen in hitziger Atmosphäre. Die Partie lebte aus der Spannung, die Kontrahenten glänzten mit einer sehr hohen Fehlerquote. Der PSV zeigte mehr Einsatz und machte uns vor allen Dingen mit einer sehr aggressiven Abwehr das Leben schwer. Im Angriff machten unsere Gäste glücklicherweise mindestens genauso viel Fehler und Thies lief gleichzeitig zur Hochform auf. So gingen die Teams mit einem gerechten Unentschieden in die Kabine.
Auch in Hälfte zwei konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen. Nach dem Ausfall von Christian Georgi gingen uns die alternativen im Rückraum gen Null. Plötzlich erspielten sich die euphorischen Gäste einen drei Tore Vorsprung. Ihre Anhänger skandierten bereits Auswärtssieg. Nach einer Auszeit und einigen überraschenden personellen Umstellungen unsererseits drehten wir den Rückstand in eine zwei Tore Führung eine Minute vor Spielende. In dieser Phase erzielte Sascha Buchweitz ganz wichtige Treffer aus dem Rückraum. Nun waren die Polizisten mit ihrer Auszeit dran. Tatsachlich schafften sie sogar fünf Sekunden vor dem Abpfiff noch den Ausgleich. Für die letzte Chance wechselte Rotation den Torhüter aus und brachte einen zusätzlichen Feldspieler, Sven Grunow. Er wurde in der letzten Sekunde noch bei einem Durchbruch
von einem Gegenspieler gefault und die wieder souverän leitenden Schiedsrichter zeigten auf den Punkt. Martin Wernhammer, der in engen Situationen ohnehin Verantwortung übernahm, verwandelte sicher zum glücklichen Sieg.

Quelle: http://sg-rotation-prenzlberg.de.tl/

Bild des Benutzers ultra

Erst die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, dann der Jubel: Die Ostsee-Spree-Liga-Handballer von Fortuna '50 Neubrandenburg haben vor mehr als 200 Zuschauern den HC Spreewald klar mit 31:20 (13:10) besiegt, und damit vorzeitig die Klasse gesichert. Außerdem gab der Verein bekannt, dass der Vertrag mit Top-Torjäger Wojchiech Szymaniak um zwei Jahre verlängert wurde.

"Sektduschen gab es noch keine, aber ich bin natürlich sehr zufrieden, dass wir unser Saisonziel Klassenerhalt schon zwei Spieltage vor dem Ende erreicht haben. Und ich freue mich sehr, dass sich mit Wojchiech ein hoch talentierter Spieler für uns entschieden hat", sagte Fortuna-Trainer Helmut Wilk nach dem Spiel, in dem der junge Pole mit neun Treffern der überragende Mann war.

Fortuna '50 Nbdg.: Hönig, Prodoehl - Bialek (1), Ciemniak (1), Deutsch (4), Hafemann (1), Klepp (4), Langschwager (1), Levold, Odebrecht (1), Schaer, Stolt (7), Szymaniak (9), Zaczko (2)

Quelle: http://www.svfortuna50.web-byte.de

Mitglied im

Deutscher Handball Bund

Handball Verband Berlin

Freiwilliges Soziales Jahr